Istanbul – Das Würfelspiel

Würfeladaption – so muss man es machen Um es vorwegzunehmen: mein zweites Highlight auf dem Pressevent von Pegasus war Istanbul – Das Würfelspiel. Istanbul gehört zu meinen Lieblingsspielen. Ich mag es auch in den Ausprägungen mit seinen beiden Erweiterungen Mokka & Bakschisch und Brief & Siegel. Von daher konnte ich mir einfach nicht vorstellen, wie man aus diesem Spiel noch eine Würfelspieladaption machen konnte. Leider haben wir in der jüngeren Vergangenheit zu viele Adaptionen eines bestehenden Mechanismus erlebt. Also jetzt auch noch Istanbul. Und dann spiele ich das Spiel mit 0 Erwartungen und es fühlt sich richtig gut an. Wow!

AZUL

Stein für Stein AZUL ist eine der positiven Überraschungen der SPIEL 2017. D.h. eigentlich bin ich mit dem Spiel schon vorher auf dem Pressevent von Pegasus in Berührung gekommen, aber der erste gute Eindruck hat sich nur noch weiter gefestigt. Während man sich zunächst sehr wenig unter dem Spiel vorstellen kann, zieht es die Spieler bereits nach der ersten Runde in den Bann. AZUL stammt aus dem Hause PLAN B Games. Wer aber weiß, dass eggertspiele vor einigen Monaten von PLAN B Games übernommen wurde, kann erahnen, dass eine gute Redaktion an der Entwicklung dieses Spiels beteiligt war. Dazu ist der Autor nicht ganz zu vernachlässigen. Und Michael Kiesling war … Weiterlesen →

EXIT: Haus der Rätsel – die drei ???

EXIT jetzt auch für Einsteiger Die drei ??? haben zum Detektivtreffen ins Haus der Rätsel eingeladen. Doch als die Gäste ankommen, finden sie das Haus verlassen vor. Plötzlich hören sie Schreie und bemerken, dass der Eingang hinter ihnen verschlossen ist. Was ist los? Wo sind Justus, Peter und Bob? Gelingt es den Spielern, den Fall zu lösen und den Ausgang zu finden? Mit „Das Haus der Rätsel“ sowie „Der versunkene Schatz“ hat Kosmos im Herbst zwei Spiele unterhalb des bisherigen Niveaus der EXIT-Abenteuer ein Einstiegslevel in die EXIT-Spielefamilie eingeführt. Und wer in das Genre einsteigen möchte, sollte einen Blick auf die Spiele werfen. Es lohnt sich.

Deckscape: Der Test

Mach deinen Test Nach EXIT; Escape Room, Escape the Room und Unlock gibt es nun das fünfte Escape Room Spiel. Dieses mal in der Zusammenarbeit zwischen dvGiochi und Abacusspiele, welche ein kartenbasiertes Escape Spiel auf den Markt gebracht haben. Dabei ich bin überrascht, wie man es schafft einen fünften Modus in das Thema zu bringen. Es zeigt, dass das Thema weiterhin nachgefragt und noch lange nicht ausgereizt ist.

Templars Journey

Geeignet ab 4 Spielern! Templars‘ Journey hat als Thema die Vorbereitung der Ritter und Tempelritter auf die Heiligen Kreuzzug nach Jerusalem zum Thema. In 6 bzw. 7 von 9 europäischen Städten gilt es Schiffe mit eigenen Rittern zu besetzen, um Ruhm und Siegpunkte zu erlangen. Templars Journey ist dabei eine Neuauflage des Spielmechanismus von Hornet, welches 2010 vom gleichen Brüderpaar veröffentlicht wurde. Doch nun zieht es uns ins Mittelalter Europas.

Länder toppen

Das gute alte Stichspiel mal anders Wer hat in seiner Jugend nicht die Stichspiele geliebt. Autos (ob Rennwagen oder andere coole Flitzer), Schiffe, Tiere, Gebäude aber auch Länder: alles wurde miteinander verglichen. Dabei ging es immer darum, den eigenen Kartenstapel wachsen und auch abschmelzen zu sehen, bis ein Spieler alle Karten gesichert hatte. Das ging hin und her. Teilweise auch über eine ziemlich lange Zeit. Länder toppen! nimmt sich dieses alt bekannten Spielprinzips an, hat aber einen ganz anderen Wertungsmechanismus in das Spiel gebaut, so dass es nicht diese endlosen Duelle gibt. Aber schauen wir mal rein…

Zug um Zug: Weltreise

Um die Welt und zurück… …und sich dabei nicht in die Quere kommen, ist das große Geheimnis. Wir gehen auf große Fahrt, denn die Welt liegt uns zu Füßen bzw. auf dem Spieltisch. Jedoch befinden wir uns nicht mehr in den Zeiten des großen Kontinentes Pangaea sondern haben mittlerweile die Notwendigkeit verschiedene Kontinente mittels Schiff zu bereisen. Und das ist auch die große Neuerung bei Zug um Zug. Auf der anderen Seite der Weltkarte (des Spielbrettes) gibt es dazu noch den Ausflug in die Great Lakes von Nordamerika. Diese Reise ist die einfachere der vor uns liegenden Trips.

Dice Forge

Wir würfeln Einen Prototypen von Dice Forge habe ich während der SPIEL 2016 in Essen sehen und spielen können. Zum Spiel von damals unterscheidet sich das kürzlich erschienene Spiel vom Spielgefühl nur in Nuancen, aber in das Material wurde noch einige Zeit gesteckt, um uns ein Spiel zu präsentieren, was angefangen von einem sehr durchdachten Inlay hin bis zu den im Mittelpunkt stehenden modularen Würfel auffällt. Das ganze sollte aber nicht darüber hinweg täuschen, dass wir es bei Dice Forge in der vorliegenden Version mit einem gehobenen Familienspiel am Rande zum Kennerspiel zu tun haben; aber auch nicht mehr. Diese Rezension ist im Rahmen der Blog-Rallye für Dice Forge auf … Weiterlesen →

High Tide

Kampf um die besten Plätze am Strand Passend zur Urlaubszeit versetzt uns Queen Games mit High Tide in die Situation eines Strandurlaubes. Wer von uns hat den Kampf um die besten Plätze am Strand noch nicht erlebt. Dieser artet teilweise so aus, dass man sich im Urlaub den Wecker stellen muss, da im Laufe des Tages keine halbwegs vernünftigen Plätze oder Liegen mehr frei sind: Der Handtuchkrieg im Urlaub. Zwar nicht kriegerisch, aber intensiv geht es in dem Spiel von Dirk Henn zu. Ziel ist es, mit seiner Liege möglichst weit nach vorn an den Strand zu rutschen. Aber man sollte sich nicht zu weit wagen, denn eine plötzliche Welle kann ganz schön nass … Weiterlesen →

For Sale

Pokern wie ein Immobilien-Mogul Heiße Duelle in der spanischen Sonne im Kampf um die Herrschaft am wiedererblühenden Immobilienmarkt der Costa del Solhabe ich mir mit dem Shopclever-Team (dieses ist keine bezahlte Werbung 🙂 ) geliefert. Es wurde geblufft, getrickst, Fallen aufgestellt, um am ende den größten Reibach in Andalusien zu erzielen. Die hier vorliegende Ausgabe ist die Neuausgabe nach 20jährigem Spieljubiläum bei IELLO:

Lost Cities

Ein Expeditionsklassiker für zwei Lost Cities. Viel darüber gehört und gelesen, aber noch nie gespielt. Shame on me! Aber das habe ich nun endlich geändert und ein tolles schnelle und kurzweiliges Spiel für mich entdeckt. In der Anleitung wird schon von mindestens 3 Spielen gesprochen. Und wenn man die erste Partie nach gut 10 Minuten beendet hat, weiß man auch, warum man 3 Partien durchführen soll: Es geht einfach rasant taktisch zu. Zudem wird das Kartenglück über drei Partien gerechter verteilt.

Seite 5 von 25« Erste...34567...1020...Letzte »