Crowdfunding (93): Kill the Unicorn

kill the unicorn boxIm letzten Jahr noch als Brettspiel vorgestellt, hat sich Kill the Unicorn inzwischen deutlich gewandelt und ist nun ein Kartenspiel, welches heute auf Kickstarter online gegangen ist.

Gründe aus dem Brett- ein Kartenspiel zu machen, gab es einige auf Basis der geäußerten Meinungen, so dass sich Morning im Rahmen der Entwicklung für eine Neuausrichtung des Projektes entschlossen hat.

Das Kartenspiel soll nun verständlicher und kindgerechter sein.

 

Weiterlesen →

Hanamikoji

hanamikoji boxb-kenner11 oder 4

Wir sind Restaurantbesitzer im kaiserlichen Kyoto. Um möglichst viele der hiesigen Honoratioren wie auch Touristen in unser gastliches Haus zu locken, benötigen wir möglichst viele Künstlerinnen (Geishas), die es zu engagieren gilt. Dazu müssen wir die Damen mit verschiedensten Geschenken für uns überzeugen.

Ok, das Ganze ist eine hübsch aufgesetzte Geschichte für ein ansonsten eher abstraktes Spiel, aber wir wollen ja auch unterhalten werden. Und das werden wir mit Hanamikoji definitiv.

Bereits 2013 kam das Spiel auf den Markt, als japanische Version bei Takamagahara heraus. Im letzten Jahr wurden die Karten bei EmperorS4 herausgegeben.

Wer sich übrigens fragt, woher dieser zungenbrechende Name herkommt: Das Spiel wurde nach der Hauptstraße des Stadtteils Gion Hanami-kōji in Kyoto benannt. Hanami-kōji ist bekannt für seine Teehäuser und als Zentrum der Geisha-Kultur.

Aber hier geht es jetzt zum Spiel… Weiterlesen →

BONK

BONK boxb-familieDas Klask für 4?

Nicht ganz, aber nah dran. Denn Klask für 4 Personen wird es im nächsten Jahr geben (Brettspielbox-News 46/17).

Aber wer an Klask schon Spaß hatte, dürfte bei Bonk ebenfalls zu überzeugen sein. Es ist in jedem Fall mehr als einen Blick wert.

Bonk basiert auf dem Spiel Rollet, welches deutsche Wurzeln haben soll (siehe mit80). Allerdings sind einige Teile, wie die Rampen und Banden aus Plastik hergestellt worden. Dieses tut dem Spielspaß aber keinen Abruch. Macht das Spiel – vom Gewicht her – leichter.

Aber seht selbst… Weiterlesen →

Begriffe aus der Spielwelt – Teil I

brettspielwetImmer wieder taucht es auf, dieses Fachchinesisch, welches man an diversen Brettspieltischen oder auch im Internet so hört: “Worker-Placement Mechanismus gepaart mit ein wenig Würfelglück. Dabei muss man aufpassen, wie intensiv der Startspielervorteil zu Buche schlagt.”

Dieses und mehr werde ich in einer neuen BRETTSPIELBOX-Serie jeden Donnerstag für euch erklären und auflisten.

Das Ganze wird nicht alphabetisch sein. Allerdings werde ich in den nächsten Wochen ein Glossar bereitstellen, um die Begriffe später besser wiederfinden zu können.

Weiterlesen →

EXIT: Der versunkene Schatz

exit schatzb-familieEXIT für Einsteiger II

Neben “Das Haus der Rätsel” bringt der Kosmos Verlag mit “Der versunkene Schatz” ein zweites Einsteiger Exit im Rahmen der dritten Staffel heraus. Damit gibt es in der EXIT-Spielefamilie nun 9 Spiele aus der Feder von Markus und Inka Brand. Weitere werden im Frühjahr folgen.

Eingeschlossen im sagenumworbenen Wrack der Santa Maria. Tief im schwarzen Meer reißt die Strömung an dem verlorenen Schiff. Die Luft wird knapper. Schaffen es die Spieler die Rätsel des alten Wracks zu lösen und den Schatz zu bergen?

Bei „EXIT – Das Spiel“ entdecken die Spieler mit etwas Kombinationsgabe, Teamgeist und Kreativität nach und nach immer mehr Gegenstände, knacken Codes, lösen Rätsel und kommen dem Schatz Stück für Stück näher. Dabei müssen auch ungewöhnliche Wege beschritten werden. So darf das Material geknickt, beschriftet oder zerrissen werden. Ist das Geheimnis einmal gelüftet, kann das Event-Spiel kein zweites Mal gespielt werden. Das macht den Spieleabend zu einem besonderen Highlight.

Und wer in das Genre einsteigen möchte, sollte einen Blick auf die Spiele werfen. Es lohnt sich.

Wer dann auf den Geschmack gekommen ist, ich verlose u.a. ein EXIT: Der versunkene Schatz hier. Weiterlesen →

27

27 boxb-familieWarum 27?

Das war für mich die erste Frage zu diesem Spiel. Was hat die Zahl für eine Bewandnis?

Dieses klärt sich relativ schnell, wenn man die Anleitung öffnet. Denn wir brauchen genau 27 Spielsteine, um ein spannendes Spiel zu spielen. Mehr nicht.

Autor des Spiels ist Laurent Escoffier, den wir noch von Loony Quest oder Corto kennen. Doch dieses Mal haben wir es mit einem abstrakten Taktikspiel für zwei Personen zu tun. Weiterlesen →

Istanbul – Das Würfelspiel

istanbul wuerfel boxb-familieWürfeladaption – so muss man es machen

Um es vorwegzunehmen: mein zweites Highlight auf dem Pressevent von Pegasus war Istanbul – Das Würfelspiel.

Istanbul gehört zu meinen Lieblingsspielen. Ich mag es auch in den Ausprägungen mit seinen beiden Erweiterungen Mokka & Bakschisch und Brief & Siegel. Von daher konnte ich mir einfach nicht vorstellen, wie man aus diesem Spiel noch eine Würfelspieladaption machen konnte. Leider haben wir in der jüngeren Vergangenheit zu viele Adaptionen eines bestehenden Mechanismus erlebt.

Also jetzt auch noch Istanbul.

Und dann spiele ich das Spiel mit 0 Erwartungen und es fühlt sich richtig gut an. Wow! Weiterlesen →

Seite 3 von 12912345...102030...Letzte »