Spielwarenmesse Nürnberg 2018 – Messefazit

Messefazit

Fakten zur Messe

Mir der 69. Spielwarenmesse ist meine persönlich 4te Veranstaltung im Frankenland zu Ende gegangen.

In der Zeit vom 31. Januar bis zum 4. Februar 2018 fand die Messe statt und war einen Tag kürzer als ein Jahr zu vor. Mehr als 2.900 Unternehmen zeigten ihre Waren von Stofftier über Karnevalsartikel bis hin zu den von uns geliebten Brettspielen, die vor allem in den Hallen 10.0 und 10.1 ausgestellt wurden. Die Menschen vor Ort kann man durch die farbigen Ticktes unterscheiden: grün (Aussteller), rot (Presse) und gelb (Fachbesucher).

Wie immer fand alles in angenehmer ruhiger Atmosphäre statt. Viel Zeit zum Reden und Treffen von vielen vielen bekannten Personen aus dem Brettspieluniversum.

Was man jedoch nicht außer Acht lassen sollte, sind die Entfernungen in der Messe. Zwischen dem Eingang Ost und Halle 12 auf der jeweils anderen Seite, benötigt man gut 20 Minuten. So kam ich in den Tagen auf gut 21 Kilometer oder 32 Tausend Schritten.

Trends

Filme ohne Ende

Wie in den vergangenen Jahren ist die Verbindung zwischen Filmen und Spiele allgegenwärtig. Dieses geht von den neuen Marvel Spielen über Star Wars bis hin zum Film Jim Knopf welche man überall sehen konnte.

Und Pegasus bringt ein Spiel “Film ab!” mit Filmbezug.

Brettspiele

Neue Trends bei den Brettspielen habe ich aktuell nicht erkennen können. Aber es wird ein Haufen neue Spiele im März geben.

Meine Highlights (TOP 10):

in alphabetischer Reihenfolge

  • Alles an Board (Abacusspiele): Schnelles Familienspiel, bei dem man seine Schiffsladung entsprechend der Karten anordnen darf.
  • Coimbra (eggertspiele): Eggertspiele machen mich immer irgendwie neugierig. Sehr verzahnter Mechanismus.
  • Cool Runnings (Ravensburger): Eiswürfel müssen ins Ziel gerettet werden. Aber da sind die Mitspieler davor. Sehr lustig. Kommt im Juni rechtzeitig für den Sommer.
  • Decrypto (Asmodee): Ein neues tolles Kommunikationsspiel
  • Kingdomino Erweiterung (Blue Orange | Pegasus): Hier kommt mehr Interaktivität ins Spiel
  • Santa Maria (Pegasus): Wird sicherlich für Kennerspieler neue Herausforderungen bilden. Schöner Würfeleinsetzmechanimus
  • The Mind (NSV): Die Überraschung von Nürnberg. Definitive Empfehlung
  • The Race to New Found Land (Hans im Glück): Hier bin ich auf den Mechanismus gespannt. Hört sich interessant an.
  • The Rise of Queensdale (Ravensburger): Die erste Epoche macht viel Lust auf mehr. Legacyspiel, was den Anspruch von Epoche zu Epoche steigert.
  • Unchained (Edition Spielwiese): Auf das Spiel bin ich echt neugierig. Wird aber erst im Herbst kommen. Die Probepartie klang schon einmal vielversprechend.

Außer Konkurrenz sicherlich die beiden neuen EXIT Fälle.

damit endet aber die Liste der für mich interessanten Spiele nicht, es gibt noch einiges mehr, über das ich in den kommenden Wochen und Monaten auf der Brettspielbox berichten werde.

Über diese Verlage habe ich berichtet

Abacusspiele • Asmodee (inkl. Days of Wonder, FFG, Space Cowboys) • BlackfireBlue OrangeFeuerland • IELLOHans im GlückHorrible GamesHuch!KosmosLOKI • Nürnberger SpieleverlagOink GamesPegasus (inkl. Plan B / eggertspiele / Frosted / Spielwiese) • Queen GamesRavensburgerSchmidt SpieleZoch

Asmodee kommt am 08.02.2018

Wer noch berichtet

und

  • Spiel doch mal…! mit einem sehr schönen Video

Was andere noch so gesehen haben:

Plan B Games: Century II

Hier ein Video zu Century von Cliquenabend

 

An dieser Stelle werde ich in 2019 wieder von Nürnberg berichten

IMG_9457[1]

 

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

Antworten auf Isa Antwort abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>