Spielwarenmesse Nürnberg 2018 – 03.02.2018

Verleihung des Beeple

Heute konnten wir auf der Messe den 5. Beeple Award für Azul verleihen.

beeple azul
Photo: Carsten Pinnow

Beobachtungen des Tages

  • Es wird an der ein oder anderen Stelle mittlerweile auch gespielt. Sollten die Verlage noch viel intensiver tun.

Welche Spiele habe ich mir angesehen / gespielt

(hier meine Ersteindrücke unter dem Aspekt des jeweiligen Genres:)

Asmodee

  • Dekrypto
    Das Spiel konnte ich auf dem Asmodee Burgevent 2017 ausprobieren. Inzwischen steht auch das Material. Am tollen Spiel hat sich nichts verändert. Ist für mich eine klare Kaufempfehlung für Leute, die auf Kommunikationsspiele stehen.
    IMG_9381
  • CIV
    Sehr kurzweiliges Kartenspiel. Über drei Epochen bauen wir uns eine kleine Maschinere von Karten auf. Ab drei gesammelten Karten einer von sechs möglichen Sorten, werden bestimmte Boni freigeschaltet.
    IMG_9383
  • Civilization
    Schönes Material und ich will das jetzt endlich mal spielen.
    IMG_9386
  • Stuffed Fables
    Das Spiel verspricht einiges. Tolles Geschichtenerzählen. Wird aber erst in 2019 herauskommen.
    IMG_9382

und man konnte zumindest das Cover eines neuen Abenteuers aus der T.I.M.E Stories Spielfamilie mit Madame sehen

IMG_9394

Feuerland

Leider kann ich hier keine Bilder zeigen.

  • Das tiefe Land
    Das Spiel konnte ich bereits auf dem Herner Spielewahnsinn ausprobieren. Nachdem, was ich gehört habe, ist das Spiel in weiten Teilen so geblieben.
    Neben den klassischen Uwe Rosenberg-Mechanismen kommt dem Gut Schaf (An-, Verkauf sowie Kursentwicklung) sowie einem semi-kooperativem Deichbaumechanismus die meiste Aufmerksamkeit zu.
    Das tiefe Land soll im Laufe des März erscheinen und wird auf der Spiel doch vorgestellt werden.
  • Magnastorm
    soll die Herbstneuheit heißen. In dem Spiel von Maximilian Thiel (Machtspiele/eggertspiele) erkunden wir einen Planeten mit einer untergegangenen Zivilisation. Das elementare Element neben dem zentralen Spielplan ist der Aktionsplan mit einem interessanten Mechanismus. Wir schalten Aktionen frei, in dem wir Plättchen aus der oberen in die untere Hälfte transferieren. Gleichzeitig werden damit die Kosten für die Nutzung von Persönlichkeiten (bringen Sonderfähigkeiten) in der oberen Hälfte des Spielplans Zug um Zug reduziert, bis der erste Spieler bereit ist, die entsprechenden Kosten zu Zahlen.
    Die Graphiken sind eher etwas dunkel gehalten. Haben mich angesprochen.
  • XYZ
    Es wird auch ein neues Spiel in der blauen Reihe geben. Autor ist Wolfgang Warsch.
    In einem kooperativem Spiel werden Würfel gerollt und verdeckt gehalten. Mittels dieser Würfelergebnisse müssen die Spieler einem Vulkanausbruch entkommen. Durch die Informationsasymmetrie soll der Alphaspieler eingeschränkt werden.
  • London 1851
    Ob es London 1851 von Carsten Lauber in diesem Jahr schaffen wird, ist noch nicht ganz klar. Spätestens Frühjahr 2019 soll es dann aber soweit sein.
  • Gloomhaven deutsch
    Hierzu gibt es noch keine finale Aussage, da die finanziellen Rahmenbedingungen noch nicht fixiert sind. Es sieht aber wohl ganz gut aus.
  • Hannibal
    Das Spiel sollte in den nächsten Wochen soweit sein.

Blackfire

  • Krieg der Knöpfe
    krieg der knoepfe
    Neben dem sehr schönen Spielmaterial (in Form von Knöpfen, aber auch einem attraktivem Spielplan), müssen wir jeder eine Hütte bauen. Dazu werden Würfel gewürfelt und auf dem Spielplan verteilt. Mittels dieser Würfel, werden Gegner verdrängt und gleichzeitig bestimmte Boni in Form von Baumaterial oder Geld (=Knöpfe) freigespielt.
    Das Spiel ist aber sicherlich eher im Kennerbereich anzusiedeln und mit vielen netten kleinen Details ausgestattet.
    krieg der knoepfe 2

Abacusspiele

  • Alles an Bord?!
    Schnelles neues Familienspiel.
    In der Mitte liegen viele kleine Plättchen mit Waffen, Ladefläche etc. Darum werden 13 verschiedene Auftragskarten ausgelegt. Zudem hat jeder Spieler ein Schiff mit offenen und verdeckten Ladeflächen vor sich.
    Auf ein gemeinsames Zeichen “beladen” die Spieler einhändig ihr Schiff. Ziel ist es für die zweite Phase des Spiels die richtigen Ressoucen und Ausrüstungsgegenstände an Bord zu bringen. Ist der erste fertig, sammelt dieser die Karten ein. Haben alle Spieler in der Zwischenzeit ihre Schiffe beladen, werden die Auftragskarten nacheinander abgehandelt und z.B. Gegenstände gegen Waren getauscht. Dabei sollte entsprechender Ladeplatz verfügbar sein. Zum Schluß kommen die roten Karten an die Reihe, wo man aus Waren Geld machen kann.
    Hört sich sehr pfiffig an. Bin gespannt
    IMG_9388
  • Party Bugs
    Schnelles Kartenstichspiel bei dem wir 13 verschiedene Kakerlaken nach und nach in die Mitte legen. Diese weisen Minuspunkte aus und müssen ersteigert werden. Der Witz am Spiel ist, dass wir mit einer Karte ersteigern, die in der nächsten Runde dann selbst ersteigert werden muss. Sammeln wir gleiche Zahlen, so vertreiben sich die Kakerlaken.
    Grafik ist von Michael Menzel, der den ein oder anderen Helden / in als Kakerlake verewigt hat.
    IMG_9392
  • Deckscape – Raub in Venedig
    Das besondere an diesem Fall ist die asymmetrische Information der Spieler, da jeder Spieler sich einen Charakter aussuchen kann.
    IMG_9391

IELLO

  • 8Bit
    Soll mit 2-3 Spielen herauskommen und die Konsolenspiele für den Brettspielmarkt übersetzen.
    Das Pac Man Spiel hat mich jedoch überhaupt nicht geflasht. Muss man die Entwicklung mal abwarten
  • Raids
    Wird wohl die Essen Neuheit werden. Wikinger auf Raubzug. Wir machen vier Runden mit unseren Schiffen und versuchen Wikiniger anzuheuern, unser Schiff besser auszurüsten, gegen Monster zu kämpfen, aber auch unsere Gegner zu übertrumpfen.
    Das ganze kommt mit einem interessanten Fortbewegungsmechanismus daher. Muss ich aber mal selbst spielen, um nachzuvollziehen, ob das so gut funktioniert, wie es erklärt wurde.
    IMG_9373

LOKI

LOKI ist das neue Kinderlable von IELLO, was demnächst auch auf deutsch herauskommen wird.

  • SoS Dino
    Klasse Miniaturen. Kooperativ versucht man 4 Dinosaurier und möglichst viele Dinoeier vor den Lavamassen in Sicherheit zu bringen.
    IMG_9371

 

HUCH!

HUCH! hat wieder eigene Spiele aber auch Lokalisierungen von IELLO im Programm

  • Fairy Tiles
    Klasse Miniaturen, die allen Spielern gleichmäßig zur Verfügung stehen. Jeder Spieler bekommt Aufträge und versucht mit den Figuren diese Aufträge zu erfüllen. Dabei haben Drache, Prinz und Prinzessin unterschiedliche Bewegungsfreiheiten. Dazu bewegen alle Spieler die Figuren in ihren Zügen, so dass dieses nicht immer in meinem Interesse sein muss.
    IMG_9365
  • Seikatsu
    Das Spiel konnte ich sogar am Freitag abend ausprobieren. In der 4 Personen Teamvariante legen wir abwechselnd einen von zwei Chips aus der Hand auf dem Spielbrett ab. Dabei gibt es für gleiche benachbarte Vögel je einen Punkt. Des weiteren versuchen wir Reihen mit unserem Spielpartner zu kreieren, bei dem am Ende die meisten gleichen Blumen bestimmte Siegpunkte zur Folge haben. Schönes Material. Das Spiel fand ich jedoch mittelprächtig.
    IMG_9345
  • Dam It
    Analog der Majesty Mechanik nehmen wir uns Karten aus der Mitte und versuchen uns im Dammbau.
    IMG_9359
  • The Legend of the Cherry Tree
    Can’t stop Mechanismus trifft auf Set Collection. Sehr schön gestaltetes Spiel mit einem einfachen taktischen Mechanismus. Spricht mich schon mal sehr an.
    IMG_9364
VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. London 1851von C.Lauber und Cooper Island von Andreas Odendahl zählen für mich zu den besten Prototypen die ich in den letzten Jahren gespielt habe, hoffe das diese Spiele dieses Jahr das Licht der Brettspielwelt erblicken.

Antworten auf Sascha36 Antwort abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>