Neu in 2015 (Essen): weitere Spiele – Teil III

spiel essen logoAlle guten Dinge sind drei. Im Rahmen des Gewinnspiels sind mir noch Nennungen aufgefallen, die ich gar nicht so auf dem Schirm hatte, daher nach Teil I und Teil II jetzt Teil III (und damit auch der letzte Teil) der weiteren Spiele zur SPIEL:

  • The Curse of the Black Dice – Board & Dice
  • Dominion – Abenteuer Erweiterung
  • Fleet – Wharfside
  • High 5 – Smart Guy – Bad Habbit
  • Lembitu

black dice box The Curse of the Black Dice

(Autor: Alexander Lauck / Grafik: Piotr Uzdowski / Verlag: Board&Dice / 2-4 Spieler / ab 8 Jahren / Spieldauer ca. 20 Minuten)

Semi-Kooperatives Würfelspiel, bei dem es nur einen Sieger aber auch bis zu vier Verlierer geben kann.
In The Curse of The Black Dice übernehmen die Spieler die Rolle von Piraten. Um das Schiff auf der Reise zu steuern, müssen die Spieler zusammenarbeiten, jedoch wird nur ein Pirat den Sieg erringen können.
Die verfügbaren Abenteuer werden auf den Spielszenarien (Aufgabenplättchen) dargestellt. Jedes Szenario unterscheidet sich hinsichtlich der Endbedingung oder im Grad der Kooperation. Die Ziele der Spieler bleiben gleich – möglichst viel Gold zu erhalten und das Schiff sicher durch die Gefahren zu geleiten. Dies muss gegen den Widerstand der verfluchten schwarzen Würfel geschehen, die unentwegt versuchen, die Pläne der Besatzung zu durchkreuzen.
Das Spiel gewinnt der Spieler, der das meiste Gold erhalten hat. Die Spieler kommen zu Gold, indem sie Aufgaben erfüllen, die durch die schwarzen Würfel vorgegeben werden.
Es ist Zeit, das Abenteuer zu beginnen! Lasst uns Segel setzen und Ruhm sowie Reichtum erringen!

Tolle Würfel und vier individuelle Spielbords. Ich werde mir das Spiel mal in aller Ruhe in Essen ansehen müssen.

black dice mat

Regeln

dominion abenteuer box Dominion Abenteuer Erweiterung

(Autor: Donald X. Vaccarino / Grafik: 17 Grafiker / Verlag: ASS | Rio Grande Games / 2-4 Spieler / ab 14 Jahren / Spieldauer ca. 30 Minuten)

An dieser Erweiterung haben schlappe 17 Grafiker mitgewirkt. Die neunte Erweiterung umfasst 400 Karten, 60 Plättchen und 6 Tableaus (Wirtshaus)

Im Vergleich zum Basisspiel (das als Grundlage dient) gibt es folgende Neuerungen:

  • Die Reisenden: diese Karten können in höherwertige Karten eingetauscht werden, dazu muss ich die jeweilige Karte ablegen. Dabei gibt es zwei Stränge: Page > Schatzsucher > Krieger > Held > Champion / Kleinbauer > Soldat > Flüchtling > Schüler > Lehrer.
  • dominion abenteuer matEreignisse: 20 unterschiedliche Karten werden als Ereignisse bezeichnet (max. 2 sollen pro Runde ausgelegt werden). Die Platzierung erfolgt neben den Königskarten. Die Karten können nicht gekauft werden. Die Spezialfähigkeit können beliebig oft gegen den Geld-Gegenwert genutzt werden und kosten einen Kauf.
  • Wirtshaustableau: Dient als Ablagestätte. Zum einen gibt es die Möglichkeit, längerfristig Gelder zu sparen und diese durch Kartenfähigkeit bis zur Nutzung zu sichern
  • Marker: Die Marker sollen Karten- und Dauereffekte besser sichtbar machen.
  • Dazu gibt es einige neue Regeln und Anweisungen

Regeln

Fleet – Wharfside

(Autor: Ben Pinchback, Matt Riddle / Grafik: Eric J. Carter / Verlag: Eagle-Gryphon Games / 2-4 Spieler / ab 13 Jahren / Spieldauer ca. 20-30 Minuten)

Nach Fleet, Fleet: Artic Bounty kommt mit Fleet – Wharfside Teil 3 der Reihe auf den Markt. Das Spiel wurde auf Kickstarter finanziert und ist ein Stand-Alone Kartenspiel.

Die Spieler konkurrieren um Aufträge im Hafen. Damit schließt das Spiel thematisch an den beiden Vorgängern an. Jetzt geht es eher darum, den gemachten Fang erfolgreich zu Verkaufen

High 5 – Smart Guy – Bad Habbit

Der Moses Verlag kommt mit 3 kleinen Partyspielen zur SPIEL

  • Bei Smart Guy geht’s zu wie beim Spiele-Klassiker Stadt-Land-Fluss: Die Karten geben Thema und Buchstaben vor. Nun gilt es, Begriffe zu finden - und die Sanduhr läuft.
  • High 5: Die Spieler notieren auf Zeit fünf Begriffe zum vorgegebenen Thema. Ziel ist es, möglichst die gleichen Antworten wie die Mitspieler zu haben. Wer hat den besten Draht?
  • Bad Habbit: Die Karten geben einem Spieler einen “Tick” vor, z.B. ständig blinzeln. Die Mitspieler müssen ihn ins Gespräch verwickeln, um die Angewohnheit herauszufinden – aber sie dürfen nur 6 Fragen stellen. Wer hat den größten Knall?

Drei preiswerte Mitbringspiele. Auch wenn die Themen sicherlich nicht ganz neu sind.

Lembitu

(Autor: Aigar Alaveer / Grafik:  / Verlag: Eagle-Gryphon Games / 2-4 Spieler / ab 18 Jahren / Spieldauer ca. 45 – 60 Minuten)

Zum Beginn des Livonian Kreuzzug wird Estland von mehreren Nationen bedroht. Die dänischen Streitkräfte aus dem Westen. Die Kreuzfahrer aus dem Süden. Vsevolod, Fürst von Nowgorod, greift aus dem Osten an. Es gibt nur eine Hoffnung für die Esten: Lembitu, der Führer, der mutig genug ist, um sich gegen alle Eroberer zu stellen.

Lembitu ist eine kooperative Brettspiel bei dem die Spieler sind in der Rolle von Generäle sind, die im Kampf gegen Eroberer bestehen müssen. Ziel ist es innerhalb von vorgegebenen Runden den Feinden die Eroberung von Weissenstein nicht zu ermöglichen.

Aktionen können für die Bewegung, Kampf oder Aufstände verwendet werden. Da jeder Spieler nur eine begrenzte Anzahl von Aktionen hat, müssen diese sorgfältig geplant werden. Die Richtung und Geschwindigkeit der feindlichen Bewegung wird durch Würfel entschieden.

Regeln (Englisch)

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Kommentar verfassen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>