Crowdfunding (51): Tabletopia

tabletopia logoNach diversen Spielen gibt es nun mal eine Spielsammlung im Bereich des Crowdfunding: Tabletopia nennt sich die Plattform, die seid gestern an den Start gegangen ist.

Wie so häufig tritt das Projekt auf mehreren Finanzierungsplattformen parallel an: Kickstarter und Spieleschmiede

Zur Plattform

Tabletopia ist eine digitale Spieleplattform (wie Vassel, Brettspielwelt etc.), mit der man viele Brettspiele spielen könnt, egal wo man sich gerade befindet.

Dabei soll das Spielgefühl dem echten Spiel am Tisch sehr nahe kommen. Es gibt aktuell 3 Demoversionen (Terra MysticaFive Seals of MagicSamurai) mit denen man schon mal einen ersten guten Eindruck gewinnen kann, was das “haptische” angeht. Denn ähnlich wie bei einem echten Brettspiel versuchen die Entwickler den Spieltisch sehr realistisch wirken zu lassen.

Für wen ist Tabletopia? Sicherlich für viele Spieler die gerne häufig Spielpartner suchen, aber nicht permanent jemanden zu gegen haben. Leute, die sich mit Freunden verabreden wollen, dieses aus räumlichen und zeitlichen Aspekten sonst nicht schaffen würden.

Hier das Beispiel von Terra Mystica

tabletopia

Das ganze funktioniert über ein Abosystem, bei dem man zwischen 0 und 120 Euro im Jahr zahlt, um entsprechende Vorteile zu genießen.

UPDATE: Tabletopia ausprobiert

Inzwischen konnte ich Tabletopia im BETA-System ausprobieren und meine ersten Eindrücke sammeln.

Was mir gefällt:
+ Die Grafik, die den Usern heute schon zur Verfügung steht, ist wirklich klasse und deutlich besser als das, was Online-Spielern heute auf vergleichbaren Plattformen zur Verfügung steht. Damit ist das Look nahezu erfüllt.
+ Extrem viele – auch neue – Spiele, stehen den Spielern zur Verfügung
+ eigene Spielräume, in denen man eine Spielpartie nicht aufräumen muß, wenn es mal wieder länger dauert.
+ einfache verständliche Steuerung und Handhabung des Systems. Mit ein klein wenig Übung hat man das System verstanden.

Was mir nicht gefällt:
- Noch nicht vorhanden, aber für einen späteren Zeitpunkt wahrscheinlich angedacht: Eine Spielanleitung / Tutorial zu den einzelnen Spielen fehlt gänzlich. Dieses wäre ein echter Mehrwert.
- Es findet keine Regelüberwachung statt. Insbesondere an Spieltischen mit komplett fremden Spielern fehlt mir dieses.
- Gleiches gilt für Punktewertungen, die nicht automatisch durchgeführt werden. Wäre eine große Hilfe.
- mir ist es auch möglich, Figuren von mir oder anderen (aus versehen) umzuschmeißen. Ggf. kann ich dadurch ein ganze Spiel kaputt machen.
- Kommunikation via Chatfunktion ist nicht unbedingt meins während eines Spiels

Daher glaube ich, dass Tabletopia das analoge Brettspiel nicht ersetzen kann (bzw. auch nicht will). Es eignet sich jedoch sicherlich, um Spiele anzutesten, mit mehr Spielern zu spielen und Spielkreise zu erweitern. Dadurch kann es für Spieler zu einer alternativen Möglichkeit werden. Toll auch die Idee virtuell Prototypen kostengünstig zu testen und Erfahrungen zu sammeln. Look sehr gut, feel fehlt mir weitestgehend.

Material

https://www.spiele-offensive.de/gfx/cf/tabletopia/tt_abopakete_spieler_gr.jpg

Wer macht mit

Weitere Planung

Hier seht Ihr den geplanten Zeitstrahl für die Bereitstellung und Weiterentwicklung von Tabletopia:

Kosten

 

Stretch Goals

 

Weitere Informationen

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Kommentar verfassen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>