Deutscher Spielepreis 2014

deutscher spielepreis 2014Die Wähler haben entschieden.

Der Deutsche Spielepreis 2014 geht an:Russian Railroads von Helmut Ohley und Leonhard Orgler (Hans im Glück Verlag)

hier die Platzierung der Top 10

  1. russianrailroadsRussian Railroads von Helmut Ohley und Leonhard Orgler (Hans im Glück Verlag)
  2. Istanbul von Rüdiger Dorn (Pegasus Spiele)
  3. Concordia von Mac Gerdts (PD-Verlag)
  4. Love Letter von Seiji Kanai (Pegasus Spiele)
  5. Camel up von Steffen Bogen (eggertspiele und Pegasus Spiele)
  6. Caverna – die Höhlenbauern von Uwe Rosenberg (Lookout)
  7. Lewis und Clarke von Cédrick Chaboussit (Heidelberger Spieleverlag und Ludonaute)
  8. Rokoko von Matthias Cramer und Louis und Stefan Malz (eggertspiele und Pegasus Spiele)
  9. Die Glaßstraße von Uwe Rosenberg (Feuerland Spiele)
  10. Splendor von Marc André (Space Cowboys)

Deutschen KinderspielePreises 2014

Feuerdrachen von Carlo Emanuele Lanzavecchia (HABA-Habermaaß)

Gewinner des Deutschen SpielePreises für das Spiel mit der vorbildlichen Regel – Träger der Goldenen Feder 2014 – Wanderpreis der Stadt Essen

Abluxxen von Wolfgang Kramer und Michael Kiesling (Ravensburger Spieleverlag)

Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern.

logo-brettspielboxKommentar BRETTSPIELBOX: Damit hat sich bewahrheitet, was viele Fans prophezeit haben, der Favorit auf den Titel Spiel des Jahres 2014 hat sich im Publikumspreis durchgesetzt. Wohl für das SdJ zu komplex genießt das Spiel in der Brettspielfanschar eine breite Anerkennung. Diese muss man jedoch auch den beiden unterlegenen Spielen Istanbul und Concordia zollen. Insbesondere letztes Spiel war für mich die Überraschung der letzten SPIEL 2013 und war somit keine Eintagsfliege. Auf den Plätzen ist nur Caverna für mich eine Überraschung, da doch sehr kontrovers diskutiert. In den Top 10 hätte ich eher Abluxxen erwartet.

Quelle: Homepage Merz-Verlag

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Kommentar verfassen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>