Hippodice 2018: Die Sieger stehen fest

Die Gewinner des Hippodice-Wettbewerbs 2017/2018 stehen fest.

Zum 30. Mal wurde der Hippodice Autorenwettbewerb aus getragen, der zu den größten Wettbewerben in Deutschland zählt. Dazu gab es schon einmal ein neues Logo.

Wie auch schon letztes Jahr, verlief der Wettbewerb wieder sehr international.

Logo: 1. PlatzDas Siegertreppchen

  1. Belratti – Michael Loth (DE)
  2. Trepanation – Robin David O’Keeffe (Irland)
  3. Klapperschlange – Wolfgang Lehmann (DE)

Endrunde (in alphabetischer Reihenfolge)

  • BLOXX – Sven Groh (DE)
  • Blütenzauber – Reimund Anhut (DE)
  • Excelsior – Florian & Helmut Ortlepp (DE)
  • F5 – Garret Rempel (CA)
  • Four Towers – Roger Vernon (US)

Empfehlungsliste (in alphabetischer Reihenfolge)

  • Changnan – Fabio Lopiano (GB)
  • Freedom for Titan – Channing Jones (DE)
  • Piratico – Samuel Rauch (DE)

Sonderpreise:

  • Bester Longplayer: Routes of Steel 73 – Claude Sirois (CA)
  • Bestes 2-Personen-Spiel: Builders of the Pyramid – Sophia Wagner (DE)

Spielbeschreibungen

Hier gibt es jetzt auch die Spielbeschreibungen mit Bildern zum Herunterladen.

Die Jury

Jury 2018

Roland Goslar –  HeidelBÄR Games
Johannes Natterer –  Hans-im-Glück
Paul Mulders –  Quined Games
Uwe Mölter –  Amigo
Stefan Stadler –  Pegasus Spiele
Sebastian Wenzlaff –  Asmodee
Daniel Gaca –  Ravensburger
Wolfgang Lüdtke –  Kosmos
Matthias Nagy –  FROSTED GAMES
Jan Guijarro –  Games4Gamers
Christian Hildenbrand –  Amigo
Uli Blennemann –  Spielworxx
Viktor Kobilke –  Plan B Games

Quelle: Hippodice

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Kommentar verfassen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>