MinD – Mensa Spielpreis 2018

Mensa-LogoZum neunten Mal küren die Mitglieder von Mensa ihren MinD Spielepreise.

Mensa – Deutschland hat vor gut 8 Monaten 6 bzw. 7 Spiele nomminiert, von denen je eins für die Preise komplex und kurze Spieldauer ausgezeichnet wurden.

Beim MinD Spielpreis handelt es sich nicht um Spiele aus dem aktuellen Jahrgang, sondern bestimmte Kriterien erfüllen.

kurzer Dauer:

Preisträger 2018

word slam boxWord Slam (Markus und Inka Brand bei Kosmos)

Nominierte:
  • Between Two Cities (Ben Rosset + Matthew O’Malley / Stonemaier Games)
  • Cortex Challenge (Johan Benvenuto + Nicolas Bourgoin / Asmodee)
  • Fendo (Dieter Stein / Gerhards)
  • Hexx & Hopp (Rene Brons / Drei Hasen in der Abendsonne)
  • Merkurya (Dave Cousins / HCM Kinzel)
  • Swish (Gali Shimoni + Zvi Shalem / ThinkFun)

Sieger im letzten Jahr: Codenames

Komplex:

Preisträger

terraforming mars boxTerraforming Mars (Jacob Fryxelius bei Schwerkraft)

Nominierte:
  • First Class (Helmut Ohley/Hans im Glück)
  • Great Western Trail (Alexander Pfister / eggertspiele|Pegasus)
  • Haspelknecht (Thomas Spitzer/Quined Games)
  • Odyssey – Zorn des Poseidon (Leo Colovini/Ares)
  • Railroad Revolution (Marco Canetta, Stefania Niccolini / Whats your game?|Pegasus)

Sieger im letzten Jahr: Orleans

Quelle: Mensa

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 1.0/10 (1 vote cast)
MinD - Mensa Spielpreis 2018, 1.0 out of 10 based on 1 rating

Kommentar verfassen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>