Brettspielbox-News 04/18: Neues aus der Verlagsorganisation: Logo, Studio etc.

BS-News

Die BRETTSPIELBOX News 04/2018 mit folgenden News aus der Brettspielszene:
  • Neuheiten
  • Nürnberger Spielwarenmesse
  • HeidelBär
  • Neues Logo Eggertspiele
  • Pegasus und Portal
  • Adventskalender 2018
  • Neu in der Brettspielbox
  • Crowdfunding: Update

punktNeuheiten

Hier die ersten Neuheitene

  • Frosted Games bringt die deutsche Lokalisierung von Paper Tales heraus.
    Lang ist es her, dass unbezwingbare Heldinnen in legendären Schlachten kämpften und mythische Wesen die Lande bevölkerten. Die Paper Tales sind das letzte Relikt aus diesen längst vergangenen Epochen. Doch nun ist es an der Zeit, dieses Buch wieder zu öffnen und die Legenden wieder zum Leben zu erwecken! Und sei es nur auf Papier.Paper Tales ist ein Kartenspiel für 2 bis 5 Spielerinnen und Spieler. Sammle Legendenpunkte, um die Geschichte in deinem Sinne neu zu schreiben. Wähle in jeder Runde die beste Kombination aus den verfügbaren Einheiten, denn sie symbolisieren den Ruhm deines Königreiches – erlangt durch glorreiche Feldzüge und bedeutende Errungenschaften. Doch bedenke, dass es schnell eng wird in deinem Herrschaftsgebiet, und deine Einheiten vom unerbittlichen Strom der Zeit dahingerafft werden.paper tales box
  • Ravensburger wird ein Spiel zum Film Jurassic Park herausbringen.
    jurassic park box
  • Die neuen Noch Mal ! Blöcke sind da
    noch mal 2
    Die Blöcke sind nun bei Schmidt Spiele bestellbar
  • Agricola die Moorbauern wird in 2018 von Lookout neu aufgelegt
  • Für Clank wird es einen Erweiterung geben.
    clank expansion box
  • HUCH! hat einen ersten Blick auf seine Herbstneuheiten gewährt. Folgende drei Spiele sollen herauskommen:
    • Outback von Michael Kiesling – Familienspiel rund um Australien
    • Humboldt’s Great Voyage von Remo Conzadori, Nestore Mangone -  Einfaches Strategiespiel
    • Forum Trojanum von Stefan Feld – Anspruchsvolles Strategiespiel

punktSpielgefühl

An dieser Stelle werde ich einige Spiele mit ein-zwei Sätzen beschreiben, die ich ein oder zweimal gespielt habe. Es handelt sich jeweils um einen Ersteindruck.

  • Pioneers (Queen Games): Nun auch mal zu zweit gespielt. Dann wird das Spiel extrem schnell und man muss dabei aufpassen nicht Fehler deswegen zu machen
  • Dragon Castle (Horrible Games): Das Spiel funktioniert auch zu zweit recht gut. Schönes ruhiges Familienspiel.
  • Santorini (Roxley): Hier tue ich mich nach wie vor etwas schwer. Auf der einen Seite bin ich sehr angetan vom Spiel. Allerdings sind die einzelnen Helden / Götter nicht immer ausbalanciert

punkt spielwarenmesse logoSpielwarenmesse Nürnberg 2018

Die Tage kann man schon fast an einer Hand abzählen

In dieser Woche neu vorgestellt:

  • HABA (Bitte nicht füttern, Burg Kletterfrosch, 1×1 Abenteuer)
  • IELLO (Fairy Tile, Raids, The Legend of the Cherry tree that blossoms every ten years)
  • Pegasus (Captain Sonar – Ereiterung, Herbaceous, Outlive, Santa Maria, Spirit Island)
  • Queen Games (Franchise, Kobold, Luxor)

punkt spielwarenmesse logoSpielwarenmesse Nürnberg 2018 II

Neue Rekorde meldet die Spielwarenmesse. Mit 2900 Besuchern aus über 69 Nationen wird ein weiterer Rekord aufgestellt. Den Besuchern steht eine Fläche von 170.000 m² zur Verfügung.

Allerdings wurde erstmals seit längerer Zeit kein Brettspiel für den Toyaward vorgeschlagen. LINK

punktAs d’or 2018

Gestern wurden die Nominierungen des As D’or 2018 bekannt gegeben.

Hier geht es zu den Listen.

punktheidelbaer logoNeues Studio bei Asmodee gegründet

Mit HeidelBÄR Games wurde nun das erste deutsche Studio gegründet und wird ab sofort als Teil der Asmodee Familie die großartigen Spiele finden und entwickeln.

Als Entwicklungsstudio vereint der Verlag Kreativität, Leidenschaft für Spiele und Erfahrung in der Spielewelt. Ursprünglich wurde der Heidelberger Spieleverlag bereits 1989 gegründet und brachte sein erstes erfolgreiches Spiel Neolithibum 1992 heraus. In den Jahren darauf brachte er weiterhin eigene Spiele heraus, konzentrierte sich aber auch darauf, sein Vertriebsnetz um viele große Partnerschaften, wie zum Beispiel Fantasy Flight Games oder Czech Games Edition, zu erweitern. So wurde der Heidelberger Spieleverlag ein wichtiges Lokalisationsstudio und Vertrieb. Anfang 2017 wurde er Teil der Asmodee Group und verschmolz mit Asmodee Deutschland, wo seitdem die Lokalisation und der Vertrieb für die Partner übernommen wird.

Geleitet wird das neue Studio von Heiko Eller-Bilz, der bereits seit dem Jahr 2000 beim Heidelberger Spieleverlag für Partnerschaften und Produktentwicklung zuständig war.

Quelle: Asmodee

punktlookout gamesVerstärkung für Lookout

Ralph Bienert vom Verlag Games Up verstärkt ab sofort das Team Lookout Spiele.

punktbretterwisserAdventskalender 2018

Wie Matthias Nagy in der Bretterwisser Ausgabe “Bretter” vs. “Wisser” mit großem “Klugscheißermodus” zwischen Andreas “Smuker” Buhlmann (Cliquenabend) und Christian Hildenbrand (Amigo) bekannt gegeben hat, wird Doris Matthäus den nächsten Adventskalender ausrichten.

LINK

punkteggert logoNeues Logo bei eggertspiele

EGGERTSPIELE, bekannt als Verlag für taktische und strategische Brettspiele, gehört seit Oktober 2017 zu Plan B Games Europe. Der umfasssende Verlagskatalog weist erfolgreiche und mit vielen Auszeichnungen prämierte Titel wie Great Western Trail, Mombasa, Camel Up, und Village auf. Mit unverminderter Begeisterung wollen wir diesen Katalog auch zukünftig mit hervorragenden Titeln ausbauen und einem weltweiten Publikum präsentieren. In Zusammenarbeit mit Kollegen von Plan B Games Inc. werden wir bei der Entwicklung unseres nächsten Spiels mit beeindruckenden Illustrationen und künstlerisch ansprechendem Grafikdesign unterstützt, so dass sich unsere Fans auch zukünftig auf clevere und innovative Spielentwicklungen freuen können.

Um dieser Partnerschaft auch nach außen hin Ausdruck zu verleihen, haben wir unserem altbekannten Fuchs “Jeffrey” einen modernen und frischen Look verpasst! Das neue Logo ist ein Gütesiegel, dass für unsere hervorragenden und außergewöhnlichen Strategiespiele steht.

Plan B Games Europe wird von Andrea Ahlers geleitet, einer erfahrenen Expertin der Brettspiele-Branche, die maßgeblich an der Lokalisierung und internationalen Verbreitung vieler erfolgreicher Brettspiele wie “Catan” und “Pandemie” beteiligt war. Mit einer unbeirrbaren Vision für die Zukunft ist EGGERTSPIELE stolz darauf, Plan B Games Europe als Heimat zu bezeichnen und mit Begeisterung neue spannende Titel auf den Markt zu bringen.

Quelle: eggertspiele

punktPortal und Pegasus arbeiten zusammen

Nachdem es im letzten Jahr eher danach aussahe, als würde die Partnerschaft zwischen Portal Games und Pegasus auseinander laufen, haben beide Parteien die Zusammenarbeit nun intensiviert.

Quelle: Pegasus

punktNeue Rezensionen etc. auf der Brettspielbox

An dieser Stelle erfolgt immer ein kleiner Rückblick auf die vergangene Woche:


punkt Blick auf andere Webseiten


CrowdnewsCrowdfunding

NEU

Aktuell nichts zusätzlich weiter in Beobachtung.

RÜCKBLICK

Spirits of the Forest

Bei Kickstarter ist ein Spiel von Michael Schacht erfolgreich. Spirits of the Forest ist eine graphisch und teilweise inhaltliche Überarbeitung seines Spiels Richelieu und hat inzwischen mehr als 340.000 Dollar zusammen bekommen.

Damit sind nun 22 Stretch Goals freigeschaltet worden. Hier sind die letzten Stunden bis das Projekt abgeschlossen ist.

UBOOT

Bei Kickstarter ebenfalls gestartet ist ein kooperatives UBOOT-Spiel für bis zu vier Personen. Das UBOOT ist bereits bei knapp 500 Tausend Euro angelangt. Inzwischen gibt es auch einige “Goodies”, die man erwerben kann.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Hi Christoph,

    wenn Du bei Santorini davon sprichst, dass einzelne Götter nicht gebalanced sind, dann kann ich das nicht so ganz nachvollziehen. Sicher sind die nicht absolut 100%ig gebalanced. Aber das ist ja auch der Witz. Der Challenger sucht Karten aus, die er gegeneinander antreten lassen möchte und der andere sucht sich davon dann die bevorzugte Karte aus. Wenn also Götter gegeneinander antreten, die schlecht gebalanced sind, dann hat halt der Challenger einen schlechten Job gemacht und ist selbst schuld, wenn er sich in eine schlechte Situation gebracht hat. Gerade das zu erkennen, ist doch das Salz in der Suppe bei Santorini.

    Viele Grüße,
    Andreas.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    • Hallo Andreas,
      das kann ich gut verstehen. Und ich habe den Sinn des Challenger verstanden. Jedoch spricht es mich aktuell trotzdem nicht so an. Auch wenn ich die Aufmachung und Ausstattung sehr toll finde.
      Funke ist aber leider noch nicht rübergekommen.
      Gruß
      Christoph

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 5.0/5 (1 vote cast)

Kommentar verfassen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>