Brettspielbox-News 52/17

BS-News

Die BRETTSPIELBOX News 52/2017 mit folgenden News aus der Brettspielszene:
  • Neuheiten
  • Rezensionen
  • Rezension und Veriss
  • Das Spiel beginnt
  • Adventskalender
  • Glossar Spielbegriffe
  • Neu in der Brettspielbox
  • Crowdfunding: Update

In der Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr passiert in der Regel nicht mehr viel. Im Netz tauchen zig Bilder fröhlich spielender Menschen auf. Was will man mehr?

punktNeuheiten

Hier die ersten Neuheitene

  • Für den zweiten Teil der Century Reihe aus dem Haus Plan B Games gibt es jetzt die englischen Regeln
    Des weiteren gibt es auch Bilder vom Material
    century mat
  • CIV: Carta Impera Victoria wird bei Ludonaute erscheinen.
    CIV box
    In sechs Wettbewerbsbereiche: Armee, Religion, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Utopie messen wir uns mit unseren Gegnern. Dabei gibt es auch eine Teamvariante (2:2). Das Spiel geht über drei Zeitalter.
  • Spirits of the Forest von Michael Schacht wird bei Thundergryph-Games erscheinen und zunächst via Kickstarter auf den Markt kommen (ich werde berichten).
    spirits of the forest box

punktSpielgefühl

An dieser Stelle werde ich einige Spiele mit ein-zwei Sätzen beschreiben, die ich ein oder zweimal gespielt habe. Es handelt sich jeweils um einen Ersteindruck.

  • Skyjo (X): Sehr kurzweiliges, schnell zu verstehendes Kartenspiel. Könnte einen gewissen Suchtfaktor entwickeln
  • Zug um Zug Frankreich (Days of Wonder): Die variablen Strecken geben dem Spiel eine spannende neue Komponente. Hat mir richtig gut gefallen.
  • Qwixx Characters (NSV): bringen noch ein mal etwas Schwung in das Spiel, wenn gleich die Charaktere schon unterschiedlich stark sein können.

punktGloomhavenBoardgamegeek: Neue Nr.1

Nun ist es passiert. Pandemic Legacy Season 1 ist nicht mehr Nr. 1.

Die neue Nummer 1 bei der größten Spieldatenbank / -seite ist Gloomhaven. Vielleicht gibt dieses einer möglichen deutschen Umsetzung (im Gespräch bei Feuerland) weiteren Auftrieb.

punktBSP MeinungRezensionen I: Diskussion über Verrisse

Eine sehr intensive Diskussion über Verrisse begleitete mich auf unkowns, zu der ich aus meiner Perspektive Stellung genommen habe. VIelen Dank für Euer Feedback in den Kommentaren.

punktlogo-brettspielboxRezensionen II: Brettspielbox neu

Aktuell erarbeite ich ein neues Rezensionsformat. Wesentliche Änderungen:

  • Es wird zwei Bewertungen geben: Perspektive der Zielgruppe des Spiels und meine persönliche Perspektive
  • Ich werde auf Material und Einstieg nicht mehr explizit bewerten, sondern nur noch Stellung dazu nehmen, wenn beides besonders gelungen oder Mängel ausweisen
  • Das Fazit wird neu gestaltet und soll die wesentlichen Punkte pro wie contra umfassen
  • Ob ich eine Bewertung in Form eines Notensystems weiterführen werden, lasse ich aktuell noch in meine Überlegungen einfließen.

punktDas Spiel beginnt!

Am 27. Dezember lief mal wieder das Spiel beginnt. Als Promis geladen waren Maria Furtwängler, David Garrett, Wiegald Boning, Michele Hunziker und Chris Tall

Gespielt wurden Croco Doc, Ubongo, Lotti Karotti, Trivial Pursuit, Memory, Sauschwer, Double und Boom Boom Balloon

Zugegeben, die Sendung könnte mal das ein oder andere neue Spiel vertragen, da Lotti Karotti wie auch Double nun das xte Mal in der Sendung aufgetaucht sind, aber den Kommentar aus Focus muss man jetzt nicht so ganz verstehen. Als Zielgruppe der Sendung sind weiterhin Kinder zu sehen, die einen Heidenspaß haben, sich die Duelle zwischen Kindern und Erwachsenen anzusehen.

punktcharterstoneLessons Learnd from Charterstone

Jamey Stegmaier geht mit seinen Ideen und Gedanken immer sehr offensiv um, und teilt diese mit der Gemeinde. So hat er sich auch jetzt hingesetzt und sein Fazit aus dem Launch von Charterstone gezogen. Ein Spiel, was erstmalig aus dem Hause Stonemaier nicht via Kickstarter gelaufen ist.

Dabei vergleicht er die Vor- und Nachteile einer Kickstarterkampagne und was er demnächst besser machen würde. Sehr interessant.

Quelle: Stonemaier

punktBrettspielbegriffe

Nach nun sieben Folgen Brettspielbegriffen habe ich nun ein Glossar angelegt mit allen erschienenen Begriffen. Einfach auf die Grafik klicken.
Glossar

punktBeeple logo final kleinNur noch heute: Adventskalender Gewinnspiel bei Beeple

Wer noch mit machen möchte. Sollte sich via Beeple.de den Adventskalender ansehen und miträtseln.

punktNeue Rezensionen etc. auf der Brettspielbox

An dieser Stelle erfolgt immer ein kleiner Rückblick auf die vergangene Woche:


punkt Blick auf andere Webseiten


CrowdnewsCrowdfunding

RÜCKBLICK

aktuell keine Projekte unter Beobachtung

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo,
    Ich kann dem Kommentar im Focus zu “Das Spiel beginnt!” durchaus etwas abgewinnen.
    Abgesehen von den positiv zu bewerteten Effekten, das Kinder vielleicht wieder mehr zu Gesellschaftsspielen animiert werden und weg von Smartphone und Computer, geht es hier aber auch um das öffentlich- rechtliche Fernsehen. Meiner Meinung nach siehst Du das zu idealistisch, um nicht zu sagen naiv. In der Sendung geht es ja nicht um alte Kamellen, wie Monopoly oder Fang den Hut, sondern durchaus um neuere Spiele, die durch die Sendung eine prima Werbung erfahren. Ginge es um Automobile oder so, würdest Du wahrscheinlich auch anders urteilen. Beim Fernsehen geht es knallhart auch um Geld.
    Und nebenbei: ich finde Johannes B. Kerner in dieser Sendung auch furchtbar und insofern den Kommentar lustig. Aber das ist natürlich reine Geschmackssache.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  2. Ich kann das mit Focus auch nicht nachvollziehen :( .
    Sorry,besonders,wenn man bedenkt,dass man 2 Spiele überhaupt nicht mehr kaufen kann,wenn man es sogar wollte.Natürlich geht es im Fernsehen unter Anderem ums Geld,auch bei den öffentlich Rechtlichen oder meinen Einige etwa,die GEZ Gebühren reichen.?
    Außerdem verstehe ich überhaupt nicht den 1.Kommentar.Wenn sie Monopoly oder Fang den Hut gespielt hätten,dann wäre es nicht kommerziell gewesen?Diese Spiele kann man auch noch kaufen.
    Nur wenn man diese Spiele gespielt hätte,hätte man wahrscheinlich den letzten Zuschauer vergrault.Ich wundere mich immer noch,dass ich Brettspiele liebe,weil ich als Kind das spielen musste.Ich will aber diese Spiele nicht beleidigen,weil sie zu den analogen Spielen gehören,die auf jeden Fall besser als Computer und Fernsehen sind.Mein Wunsch wäre es,viele Eltern kämen auf diese Idee und würden mit ihren Kindern spielen.Das würde das soziale Verhalten bestimmt verändern.
    Das ist die Chance dieser Sendung.Vielleicht werden Einige inspiriert und machen es.Keine Frage,es müsste noch was an der Sendung geändert werden,damit die Menschen nicht nur den Fernseher als ihren Mittelpunkt ansehen.Das ist natürlich schwierig,weil Einige auch viel zu bequem sind.
    Ich glaube aber auch,dass egal wie die Sendung gemacht ist,dass trotzdem nicht Alle das analoge Spielen gut finden werden.Das soll auch so sein ;)
    Ich hoffe nur,dass diese Sendung erhalten bleibt,weil einfach zu wenig über das analoge Spielen im TV berichtet wird.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  3. Hi Christoph, ich finde gut, dass du dein Rezensionsformat überarbeitest und den Fokus verschiebst. Wesentlich interessanter als eine Benotung finde ich die Beschreibung des Spielerlebnis. Falls du aber trotzdem ein Notensystem beibehalten willst, eine Anregung: Ich teile seit Jahren nur in vier Eindrücke ein: bad, ok (*), good (**), awesome (***). Weitere Abstufungen empfinde ich als unnötig. Wenn man sich mit Freunden über Spiele austauscht sagt man ja auch nicht, das Spiel fand ich 6,3589. Sondern eher war schlecht (kann man getrost auslassen), war ok (kann man mal spielen, muss man aber nicht), war gut (es lohnt sich eine Partie zu spielen) oder war der Hammer (muss man unbedingt mal gespielt haben).

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Kommentar verfassen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>