Graf Ludo 2017

graf ludo 2017Aus zweimal 6 mach zweimal 3 und am Ende gibt es je Kategorie einen Sieger .

Die Jury zum Graf Ludo hat aus seinen Nominierungslisten (Kinder- und Erwachsenenspiel) die Sieger für die besten Spielgrafiken bekanntgegeben.

Die Vorgänger als Preisträger in 2016 waren Mysterium und Spookies.

Die Preise wurden heute, 29.09.2017 auf der modell hobby Spiel in Leipzig vergeben.

Herzlichen Glückwunsch an die beiden Preisträger.

“Beste Kinderspielgrafik”

Preisträger 2017

sleeping queens boxSleeping Queens (Game Factory / Jimmy Pickering)

Begründung der Jury:

Was wäre die Welt ohne Märchen! Bei „Sleeping Queens“ treffen wir auf Hauptdarsteller wie Ritter, Drachen, Königinnen, Hofnarren, die uns heute in Fantasyfilmen und Computerspielen zuhauf begegnen. Doch wie anders sehen die Illustrationen bei diesem Spiel hier aus: Dem Grafiker ist es gelungen, aus Farben und Formen eine unerwartete Optik jenseits von digitaler Vereinheitlichung und modischen Fantasy-Accessoires zu finden. Was auf den ersten Blick plakativ aussieht, zeigt auf den zweiten Blick seine fantasievolle Raffinesse. Da gibt es ein Kleid aus Kuchen, ein Mond ziert ein Dekolleté oder die Sonnenblumenkönigin trägt als Attribute ihrer Macht eine Gießkanne! So ermöglicht es der originelle Stil der Spielgrafik jedem Spieler aus dem klassischen Repertoire der Märchen eigene fantasievolle echte Typen und Persönlichkeiten neu entstehen zu lassen. „Sleeping Queens“ setzt mit seinen Illustrationen ein eigenwilliges und mutiges Statement im Bereich der Kinderspielgrafik.

Nominierung
  • Der Mysteriöse Wald (IELLO|Huch! / Graphiker: Daniel Lieske)
  • ICECOOL (AMIGO / Reinis Petersons)
Auswahlliste
  • Baaaaa! (Bioviva Editions / Gaëlle Maisonneuve)
  • Kullerhexe (Drei Magier / Rolf (Arvi) Vogt)
  • Yam Yam (Zoch / Doris Matthäus)

“Beste Familienspielgrafik”

Preisträger 2017

Kanagawa boxKanagawa (IELLO|HUCH! / Jade Mosch)

Begründung der Jury:

Bei „Kanagawa“ finden wir die grafisch perfekte Umsetzung der Spielstory: Es geht um eine besondere Form der Malerei, nämlich jene von japanischen Rollbildern. Schon mit dem Cover erzeugt die Grafikerin eine Anmutung von japanischer Kunst. Man muss diese nicht kennen oder gar studiert haben, aber Jade Mosch besitzt und vermittelt treffend das
Gespür für die Atmosphäre. Die Illustration bringt uns mit ihren Anleihen eine ursprüngliche japanische Kunst wieder vor Augen, die in unserem Kulturkreis in den vergangenen Jahren durch die Popularität der Mangas überlagert wurde. Dabei bilden Motivik, zarte Farbwahl und der typische Strich der Pinselmalerei eine stimmige Einheit. So ist „Kanagawa“ nicht nur ein spielerisches, sondern auch ein ästhetisches Vergnügen.

Nominierung
  • Hit Z Road (Space Cowboys|Asmodee / Pascal Quidault, Cari, Pascal Quidault, Coimbra Miguel, Emile Denis, JB Casasola, Cyril Nouvel, Olly)
  • Mein Traumhaus (|Pegasus / Bartłomiej Kordowski )
Auswahlliste
  • Cottage Garden (Edition Spielwiese / Andrea Boekhoff)
  • Dreams (Zoch / Miguel Coimbra, Tina Kothe, Victor Boden, Giulia Ghigini, Alexander Jung, Matthias Holländer, Timo Kümmel, Tobias Schweiger)
  • Mea Culpa (Zoch / Franz Vohwinkel)

Quelle: Homepage

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Kommentar verfassen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>