Gen Con 2017 – meine Highlights

GCMS Login ImageDie Jubiläums Gen Con 2017 ist gestern zu Ende gegangen. Habe mir diverse Beiträge angesehen und einige nette Neuheiten gefunden.

Hier findet ihr z.B. die Videos von Boardgamegeek mit den Minutenangaben zu den jeweiligen Verlagsvorstellungen.

Aus diesem Stream und anderen Videos bzw. Berichten habe ich mir einige Highlights – betrachtet aus der Ferne – herausgepickt, die ich mir in Essen definitiv näher ansehen will.

agra box 2Agra

(Autor: Mike Keller / Grafik: Michael Menzel / Anzahl der Spieler: 2-4 / ab 12 Jahren / Dauer: 90-120 Minuten / Verlag: Quined Games)

Wow da gibt es eine Menge Material in diesem Workerplacementspiel. Weitere Infos unter der Essen Vorschau von Quined Games.

Das Spiel wird ca 60-65 Euro kosten.

agra mat

birdie fight boxBirdie Fight

(Autor:  / Grafik: Yuo / Anzahl der Spieler: 1-4 / ab 8 Jahren / Dauer: 20 Minuten / Verlag: Homosapiens Lab)

Kartenbasiertes Ablagespiel, bei dem wir in einer 5×5 Matrix Karten ablegen müssen, um am Ende mit der letzten Karte zu entscheiden, welche unsere Farbe (es gibt 4 Farben) sein wird. Dann geht es um Mehrheiten (die Karten sind durchnummeriert von 1-7) in den einzelnen Reihen und Spalten.

Kann man auch als Solovariante spielen (wurde von Eric W. Martin sehr empfohlen).

birdie fight

coaster park boxCoaster Park

(Autor: Scott Almes / Grafik: Kwanchai Moriya, Peter Wocken / Anzahl der Spieler: 2-4 / ab 8 Jahren / Dauer: 30-60 Minuten / Verlag: Pandasaurus Games)

Wir bauen einen RollerCoaster mit einem einfachen Bietmechanismus. Jeder baut an seinen (bis zu 3) eigenen Coastern.

Es werden 5 Karten aufgelegt mit zwei Funktionen: Teile zum RollerCoaster bzw. Experten.
Wenn ich ein Teil kaufen will nenne ich einen Preis und alle anderen haben die Möglichkeit zu überbieten (Geld geht an mich). Überbietet niemand, so geht das Geld von mir an die Bank und ich bekomme das Teil zum Bauen.

Der Clou ist, dass die Coaster mit einer Murmel auf Funktionsfähigkeit getestet werden. Erst dann gibt es Punkte.

coaster park mat

Das Spiel wird in Essen erscheinen.

Bildquelle Coaster Park: Twitter Peter Woken

dicey peaks boxDicey Peaks

(Autor: Scott Almes / Grafik: Andrew Hepworth / Anzahl der Spieler: 2-6 / ab 8 Jahren / Dauer: 20-50 Minuten / Verlag: Calliope Games)

Push your luck Spiel mit Würfeln, bei dem wir einen Hügel hinaufsteigen müssen. Hat auf den ersten Blick ein wenig was von K2, ist aber deutlich einfach zu spielen.

Der Berg besteht aus Plättchen und ist modular aufbaubar. Die Würfel kann ich mir vor jedem Wurf aussuchen: Es gibt dabei unterschiedliche Schwerpunkte bzw. drei Typen von Würfeln, je nachdem ob ich eher höher hinaus oder Luft schöpfen möchte. Ein Yeti kommt natürlich auch in dem Spiel vor.

dicey peaks mat

Bild Quelle: Twitter James Turnwald

ex libris boxEx Libris

(Autor:  Adam P. McIver / Grafik: Jacqui Davis / Anzahl der Spieler: 1-4 / ab 12 Jahren / Dauer: 30-60 Minuten / Verlag: Renegade)

Workerplacement Spiel, bei dem wir uns eine eigene Bücherei aufbauen müssen. Dazu schicken wir unsere Helfer sowie einen Spezialcharakter durch die Gegend, um rare und wertvolle Bücher zu sammeln.

Regeln (Englisch)

merlin boxMerlin

(Autor: Stefan Feld, Michael Rieneck / Grafik: Dennis Lohausen  / Anzahl der Spieler: 2-4 / ab 12 Jahren / Dauer: 75 Minuten / Verlag: Queen Games)

Merlin ist ein komplexeres Feldspiel. Zu Beginn einer Runde würfeln wir mit 4 Würfeln (drei eigene Farben und weiß für Merlin) und können unsere Ritter entsprechend der Würfelzahlen auf einem “Rondel” (der großen Tafel) bewegen. Über das Rondel erhalten wir Zugang zu Aktionen (bauen, Zwischenwertungen etc.). Dabei ist das Spiel kein reines Glücksspiel, da wir die Möglichkeit (über Flaggen) haben, die Würfel zu beeinflussen.

Über Schlösser auf einem separaten Spielfeld bekomme ich Ressourcen, Flaggen, Einflußmarker, Boni etc.

merlin

mini rails boxMini Rails

(Autor: Mark Gerrits / Grafik: Steve Tse / Anzahl der Spieler: 3-5 / ab 13 Jahren / Dauer: 40-60 Minuten / Verlag: Moaideas Game Design )

“Kleines” Eisenbahnspiel über 6 Runden.

Wir können uns entweder an einer der 6 Eisenbahngesellschaften beteiligen oder deren Netzwerk ausbauen. Kaufen wir Aktien werden diese immer auf einem Level von 0 eingesetzt. Den Aktionkurs bewegen wir mit dem Ausbau des Netzwerk (hier kann man Verluste machen: unwägbares Gelände oder Gewinne).

Je Runde haben wir zweimal die Möglichkeit uns für eine der beiden Gesellschaften zu entscheiden. Dabei steht uns eine Gesellschaft mehr als Anzahl der Wahlmöglichkeiten zur Verfügung. Dieses Gesellschaft bezahlt somit “Steuern” und komme am Ende des Spiels in die Wertung.

Das Spiel ist sehr abstrakt und hat einen ungewöhnlichen Wertungsmechanismus. Muss ich mir in Essen genauer ansehen.

P1070275

pandemic 2 boxPandemic Legacy Season 2

(Autor: Matt Leacock, Rob Daviau / Grafik: / Anzahl der Spieler: 2-4 / ab 10 Jahren / Dauer: 60 Minuten / Verlag: Z-Man Games)

70 Jahre weiter. Die Welt hat eine schlimme Katastrophe hinter sich. Es gibt nur noch Kenntnis von 9 Städten. Wir leben im Ozean in Avalon.

Als Änderung wird es Städtekarten und Infektionskarten mehrfach geben. Des Weiteren gibt es zwei Ressourcen: Stockpile und Plague. Auch die Charaktere werden noch mehr gestaltbarer sein.

pandemic 2 mat

photosythesis boxPhotosynthesis

(Autor: Hjalmar Hach / Grafik: Sabrina Miramon / Anzahl der Spieler: 2-4 / ab 10 Jahren / Dauer: 45-60 Minuten / Verlag: Blue Orange)

Leichtes Strategiespiel, welches über 3 Runden geht. Jeder Spieler hat seine eigenen Bäume, die er auf dem Spielplan platziert.

Das Runde besteht aus zwei Phasen: der Photosythesis-Phase, in der man Lichtpunkte bekommt: 3 – 2 – 1 Punkte für große, mittlere und kleine Bäume. Jedoch kostet das Pflanzen von großen Bäumen entsprechend mehr und ist an bestimmte Bedingungen gebunden. Dieses passiert in der Lifecycle-Phase. In dieser kann ich Bäume kaufen, pflanzen oder wachsen.

Zusätzlich ist das Spiel die besondere Ausstattung mit den tollen Bäumen.

photosythesis mat

queendomino boxQueendomino

(Autor: Bruno Cathala / Grafik: / Anzahl der Spieler: 2-6 / ab 8 Jahren / Dauer: 30 Minuten / Verlag: Blue Orange Games)

Queendomino ist komplett alleine spielbar und hat folgende Unterschiede/Neuheiten (Basisregeln sind gleich) zu Kingdomino:

  • Städte als siebte Farbe (rot): hier gibt es keine Kronen. Damit kann man Gebäude bauen (gegen Geld), mit denen man Siegpunkte (z.B. für Gebiete).
  • Türme: manche Stadtteile bringen Türme
  • Queen: die Königin unterstützt den Spieler mit den meisten Türmen. Damit kosten Gebäude ein Geld weniger. Gleichzeitig kann die Königin am Ende des Spiels als Krone eingesetzt werden.
  • Ritter (jeder Spieler hat zu Beginn einen): mit dem Einsatz von Rittern bekommt man Geld. Gleichzeitig wird Geld am Ende des Spiels 3:1 in Siegpunkte umgesetzt.
  • Drache: mit dem Drachen kann ein Spieler ein Gebäude gegen 1 Geld einmal pro Runde rauswerfen

In Kombination mit Kingdomino kann das Spiel nun auch in einer 7×7 Matrix mit 4 Spielern gespielt werden. Zudem gibt es eine Teamvariante.

sagrada boxSagrada

(Autor: Adrian Adamescu, Daryl Andrews  / Grafik: Peter Wocken / Anzahl der Spieler: 1-4 / ab 8 Jahren / Dauer: 30-40 Minuten / Verlag: Floodgate Games)

Schon draußen, aber ich habe es noch nicht so recht wahrgenommen.

Dice Roll Games über 10 Runden. Es werden Spieler * 2 +1 Würfel aus einem Beutel gezogen. Dabei gibt es bestimmte Vorgaben, wie die farbigen Würfel in die Fenster eingesetzt werden dürfen. Zum einen gibt es feste Würfel, zum anderen dürfen in der Nachbarschaft eines gesetzten Würfels nicht die gleiche Farbe wie auch die gleiche Zahl gelegt werden.

Ticket to Ride – France / Old West

(Autor: Alan R. Moon / Grafik: / Anzahl der Spieler: 2-6 / ab 8 Jahren / Dauer: 60 Minuten / Verlag: Calliope Games)

France
Von den Grundregeln ändert sich relativ wenig, aber jedes Mal wenn wir Karten ziehen, legen wir eine farbige Route aus (ohne diese direkt nutzen zu können). Es gibt Kreuzungen bei denen dann bestimmte Strecken komplett wegfallen. Dadurch wird das Spiel etwas taktischer.

Old West
Es werden Städte eingeführt. Jeder bekommt eine Ausgangsstadt und muss von dieser aus sein Netzwerk ausbauen. Zudem bekommt man Punkte, wenn andere Spieler ebenfalls an die Stadt anbauen. Somit kann man aber nicht mehr überall bauen, sondern erschließt sich ein Netzwerk.

whistle stop boxWhistle Stop

(Autor: Scott Caputo / Grafik: Jason Boles, Stephanie Gustafsson / Anzahl der Spieler: 2-5 / ab 13 Jahren / Dauer: 75 Minuten / Verlag: Bezier Games)

Eisenbahnspiel mit modularem Spielplan. Im Kern handelt es sich um eine Streckenausbau- kombiniert mit einem Pick-Up and Deliver-Spiel.

Das Spiel soll sich sowohl an Kenner- wie an Gelegenheitsspielern orientieren. Da bin ich mal sehr gespannt.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Hi Christoph,

    vielen Dank für Deine Arbeit, diesen Überblick über einige der GenCon-Spiele zu erstellen.

    Whistle Stop hab ich schon seit Längerem im Blick. Bin sehr gespannt darauf.

    LG! Daniel

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  2. Birdie Fight gefällt mir auch sehr gut. Wäre schön, wenns einem größeren Publikum bekannt werden würde.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Kommentar verfassen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>