SPIEL 2017: Pegasus

pegasusEin reichhaltiges Portfolio bringt Pegasus 2017 mit nach Essen.

Zur Veröffentlichung zählen auch bei anderen Verlagen vorgestellte Spiele, die von Pegasus vertriebsseitig oder sogar im Rahmen von Lokalisierungen in Deutschland präsentierten Spiele wie z.B.

habe ich bereits an entsprechender Stelle vorstellt, gehören aber in die Pegasuswelt mit hinein.


Dieses ist ein Überblick über die Pegasus Neuheiten. In knapp einer Woche bin ich auf dem Pegasus Pressevent und werde dann erste Erfahrungen zu den Spielen ergänzen können.

Asterix box missionAsterix & Obelix – Mission Zaubertrank

(Autor: Michael Palm, Lukas Zach / Grafik: Christian Fiore / Anzahl der Spieler: 2-4 / ab 10 Jahren / Dauer: 20-40 Minuten)

Die beliebten Helden des berühmten unbeugsamen Dorfs in Gallien brauchen eure Hilfe! Heimlich, still und leise spionieren die Römer die Gallier aus, um endlich auch dieses letzte Dorf einzunehmen und ganz Gallien zu besetzen. Doch gemeinsam könnt ihr Asterix, Obelix, Idefix und Miraculix helfen, Zutaten zur geschmacklichen Verbesserung des Tranks zu sammeln. Nur dann kann Miraculix eine ausreichende Menge des übermenschliche Kräfte verleihenden Tranks brauen, sodass die gallischen Helden den Angriff der Römer zurückschlagen können.

Kooperatives Kartenspiel bei dem bestimmte Aufgaben erfüllt werden müssen, bis eine Römerfigur das “Spielfeld” einmal umrundet hat.

asterix mat mission

Regeln

axio pegasusAXIO

(Autor: Reiner Knizia / Grafik: Claus Stephan / Anzahl der Spieler: 1-4/ ab 8 Jahren / Dauer: Minuten)

Über den Streit rund um Einfach Genial haben wir ja schon vor einiger Zeit berichtet.

Nun erscheint AXIO, was auf einem ähnlichen Prinzip basiert.

Das Spielbrett ist etwas anders geworden, aber am grundsätzlichen Spielprinzip ändert sich bei dem Spiel nichts.

Regeln

istanbul wuerfel boxIstanbul – Das Würfelspiel

(Autor: Rüdiger Dorn / Grafik: Andreas Resch / Anzahl der Spieler: / ab Jahren / Dauer: Minuten)

Istanbul – die vierte. Nach dem Basisspiel mit seinen beiden Erweiterungen gibt es nun das Würfelspiel.

Es wird Reihum gespielt. Jeder Spieler macht dabei in seinem Zug fünf Sachen:
  1. Einkommen erhalten für Moscheeplättchen (je nach Art des Plättchen kann dieses Geld, Kristall oder eine Basarkarte sein.
  2. 5 oder mehr (evtl. durch Moscheeplättchen) Würfel werfen.
  3. Entsprechend des Wurfergebnis 2 oder mehr Aktionen ausführen (Waren, Moscheeplättchen, Lira etc. erwerben)
  4. Würfel weitergeben
Das Spiel endet nach der Runde, in der ein Spieler insgesamt mindestens 6 Rubine (5 Rubine bei 4 Spielern) gesammelt hat.

istanbul wuerfel mat

Regeln

okiya boxOkiya

(Autor: Bruno Cathala / Grafik: Cyril Bouque / Anzahl der Spieler:2 / ab 8 Jahren / Dauer: 10-20 Minuten)

Einfach 2 Personen Setzspiel.

Auf einem 4×4 Felder großen Spielbereich werden abwechselnd Geishas eingesetzt. Die Felder zeigen jeweils eine von vier Pflanzen (Ahorn, Iris, Kirschbaum, Pinie) und eins von vier Zusatzelementen (Flagge, Regen, Sonne, Vogel). Das besetzte Feld gibt nun die Setz-Bedingung für die nächste Geisha vor. Ist auf dem Feld ein Ahorn mit Sonne, so muss die nächste Geisha auf ein Feld gesetzt werden, das ebenfalls Ahorn oder Sonne zeigt. So werden die Möglichkeiten immer weniger. Bringt ein Spieler vier Geishas in eine Reihe oder ein Quadrat oder blockiert er den Mitspieler, gewinnt er die Runde.

okiya mat

Regeln

port royal erweiterung 2 boxPort Royal – Das Abenteuer beginnt

(Autor: Alexander Pfister / Grafik: Klemens Franz / Anzahl der Spieler: 2-5 / ab 8 Jahren / Dauer: 20-50 Minuten)

Die zweite Erweiterung zu Port Royal.

Diese enthält einen neuen Spielmodus, der sowohl kompetitiv als auch kooperativ gespielt werden kann.

Zu Spielbeginn wird der Prolog des zu spielenden Szenarios vorgelesen. Vor Beginn jedes Spielzuges, der nach den bekannten Regeln von Port Royal verläuft, decken die Spieler zudem Karten von einem Ereignisstapel auf. Diese Karten verlangen das Sammeln bestimmter Crewmitglieder, den Handel mit bestimmten Schiffen oder sie geben einen Bonus für den Spielzug. Sammelaufträge haben jedoch ein Zeitlimit. Ist die Zeit um, werden neue Karten zum Ereignisstapel hinzufügt. Welche Karten das sind, hängt davon ab, ob die Spieler den Auftrag erfüllt haben oder nicht. Auch das Ende eines Szenarios hängt von den erfüllten Aufträgen ab. So lohnt es sich, die Kampagne auch mehrfach durchzuspielen, um alle Karten zu erleben.

Auch hier habe ich meinen neuen Mechanismus des dynamischen Eventstapels verwendet um eine Geschichte zu erzählen. Im Laufe einer Partie/eines Kapitels bekommen wir 4 Aufgaben gestellt. Im kooperativen/Solo Spiel müssen wir alle erfüllen, wenn wir kompetitiv spielen muss man 2 der 4 Aufgaben erfüllen sowie 12 Siegpunkte besitzen um zu gewinnen. (Quelle: Alexander Pfister)

4 season box4 Seasons

(Autor: Team SAIEN / Grafik: Dennis Lohausen / Anzahl der Spieler: 2-5 / ab 8 Jahren / Dauer: 20-30 Minuten)

In 4 Seasons versuchst du mit wenigen Regeln, in den 4 Jahreszeiten jeweils mehr Einflusspunkte zu sammeln als dein Gegner, um so die Siegpunkte einer Jahreszeit zu erlangen. Wer in der Summe aller 4 Jahreszeiten die meisten Siegpunkte erlangt, gewinnt.

Das Besondere an 4 Seasons: Du kontrollierst die Karten, die dein Gegner ausspielt und entscheidest, wann er diese ausspielen darf. Zudem kann man anhand der Rückseite die Wertigkeit (1, 2 oder 3) der Karte, nicht aber die Zugehörigkeit zu einer der Jahreszeiten erkennen.

4 Seasons wird über 9 Runden gespielt. Dabei nimmt der Startspieler 2 seiner 8 Handkarten und gibt diese dem Mitspieler. Dieser darf entscheiden, welche der beiden Karten in seinen eigenen und welche in den Jahreszeitenbereich (Mitte des Spielfeldes und entscheidend für die Wertigkeit der jeweiligen Jahreszeit) ausgelegt wird.

Regeln

Quelle: Pegasus

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 7.0/10 (3 votes cast)
SPIEL 2017: Pegasus, 7.0 out of 10 based on 3 ratings

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Na, das ist ja eine recht armselige Sammlung von eigenen Neuheiten.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
    • Also empfinde ich nicht: Port Royal verspricht z.B. sehr interessant zu werden.
      Aber man darf auch nicht vergessen, dass Pegasus extrem viel Arbeit in die Lokalisierung von Spielen steckt: Queendomino, Nations, Loot Island, Magic Maze, First Martians etc.) müssen ja auch erst einmal gemacht werden.

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Kommentar verfassen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>