Brettspielbox-News 42/16: letzte Woche war doch Essen.

BS-News
Die BRETTSPIELBOX News 42/2016 mit folgenden News aus der Brettspielszene:
  • Neuheiten
  • Essen 2016: die Berichterstattung
  • Essen 2016: Schwerkraft
  • Essen 2016: Umgang mit Fehlern
  • Neuheiten 2017
  • Neu in der Brettspielbox
  • Crowdfunding: Update

Das war die SPIEL 2016. Wer noch einmal nachlesen möchte, was so alles passiert ist, kann sich gerne meine Berichte durchlesen.

Aber nach der SPIEL ist vor der SPIEL und der Blick gehört nach vorne gerichtet. In den nächsten Wochen werde ich meine Rezensionen zu den neuen Spielen online stellen.

Jetzt folgen zunächst einmal die gewohnten Brettspielbox – NEWS wie jeden Freitag.

punktNeuheiten

  • 7th Sea wird bei Pegasus Spiele herauskommen. Hier gibt es einen Blick in die Spielregeln
  • Morning (nicht mehr Players oder Familiy, sondern nur noch Morning) bringt zwei neue Spiele auf Kickstarter heraus: Kill the Unicorn und ein Zwergenspiel (über letzteres werde ich nächste Woche berichten).
    Kill the Unicorn ist ein makaberes Familienspiel und wir wollen unbedingt Einhörner umbringen. Dazu jagen wir diese in verschiedene Fallen (Piranja, Gruben etc.) Dazu gibt es auch noch Schweinhörner, die sich als Einhörner ausgeben. Das Spiel wird im ersten Halbjahr 2017 auf Kickstarter zu backen sein.
    IMG_5990[1]
  • Dice Forge Libellud
    Würfelcrafting Game bei dem man über 10 Runden a x Spieler mindestens 10 mal X seinen Würfel wirft. Die Ergebnisse werden auf einem Ressourcenboard festgehalten. Anschließend können diese Ressourcen zum Ausbau der Würfelseiten (z.B. 4 anstatt 1 Gold etc.) oder für den Kauf von Siegpunkten oder Aktionskarten genutzt werden. Das Spiel ist interaktiv, da man über bestimmte Würfelergebnisse und Aktionskarten Ergebnisse der Mitspieler mitbenutzen darf oder sogar den Mitspielern Strafen aufdrücken kann.
    IMG_5988[1]
  • Nachdem mit der Weltausstellung bereits eine gelungene Lokalisierung geschafft wurde, kommt Yokohama bei dlp games. Das Spiel ist ab November vorbestellbar und soll im Frühjahr 2017 erscheinen.
    Yokohama war ein Kickstarter Projekt im Frühjahr 2016 und kam als Deluxe Variante heraus.
    Die Vorbestellung läuft über die Homepage von dlp ab November und es sind bis zu 10 Euro Rabatt drin.
  • Portal Games hat auch kurz vor der Messe einen Blick auf einige Neuheiten werfen lassen, darunter drei Erweiterungen:
    • Stronghold: Undead
    • 51st State: Scavengers
    • Cry Havoc: Aftermath
    • First Martians
    • Alien Artifacts
      4X Kartenspiel mit mehr als 200 Karten.
  • New York Slice wird bei Bezier Games herauskommen und ist eine Neuauflage von piece o cake was 2008 bereits einmal veröffentlicht wurde.
    Nun geht es nicht um das geschickte Aufteilen von Kuchen, die Pizza steht im Mittelpunkt des Geschehens.
  • Auf BeastofWar sind Photos von Pandemic Legacy – Season 2 aufgetaucht. Es hat den Anschein, als würde man sich in der zweiten Staffel (ja ich vergleiche das Spiel mit einer gut gemachten Serie) einen Spielplan bekommen, der erst im Laufe des Spiels erarbeitet werden muss; ggfl. über das Freirubbeln von Feldern oder wie bei Seafall durch Wegnehmen von Aufklebern.
    pandemie legacy 2
    Bildquelle: BeastofWar
  • Boardgamegeek hat bei Pretzel Games schon mal ein Blick auf das Material für die Flick em Up Erweiterung Dead of Winter werfen können.

    Bildquelle: Twitter Boardgamgeek

punktSpielgefühl

An dieser Stelle werde ich einige Spiele mit ein-zwei Sätzen beschreiben, die ich ein oder zweimal gespielt habe. Es handelt sich jeweils um einen Ersteindruck.

  • Ein Fest für Odin (Feuerland): Ohne Ende ausgeprickelt und eine erste Solo-Partie ausprobiert. Puh. Sehr gut gefallen.
  • Spiel noch mal (Schmidt Spiele): gefällt mir weiterhin sehr gut. Rezension wird dazu bald kommen.
  • Dice Forge (Libellud): ein sehr schönes Würfel Crafting Spiel. Bin echt gespannt wie es final aussehen wird. Aber vom Grundmechanismus ist das Spiel bereits fertig und wartet im späten Frühjahr auf Euch.

Ansonsten ging es ersteinmal um das Auspacken und Ausprickeln der Spiele.

punkt1.000.000 Clicks auf der Brettspielbox

Vielen Dank an Euch für das Erreichen von 1.000.000 clicks. Damit hätte ich im Dezember 2013 nie gerechnet. Es macht Spaß und vielen Dank fürs Lesen und Kommentieren.

punktEssen 2016: Terraforming Mars

Leider waren “zu wenig” Exemplare dieses Highlights der Messe und nahezu jeden Morgen (bis auf Donnerstag) ergab sich gegen 10:10 das gleiche Bild: leere Verkaufstische und traurige Gesichter der Spieler. Hier ein Auszug aus der Stellungnahme von Schwerkraft:

Die Nachfrage nach einigen Neuheiten war höher als wird erwarten konnten. Insbesondere bei “Terraforming Mars” konnten wir bei Druckbeginn im Mai nicht absehen, dass uns die „BGG Hotness“-Liste, die Fairplay-Scout-Aktion und natürlich die Dreifach-9 in der spielbox Monate später so nach vorne katapultieren würde. Wir wären so gerne durch die Zeit zurück gereist und hätten damals mehr Exemplare in Auftrag gegeben. Unser Herz blutet mit jedem Spieler, der nun leer ausging. Wir hoffen mit der Idee, die verfügbare Menge auf die 4 Tage zu verteilen, für etwas Gerechtigkeit unter allen Messebesuchern gesorgt zu haben.

Leider gibt es auch Schattenseiten bei so einem Erfolg. Dazu gehören mit Sicherheit die hohe zweistellige Zahl an Beschwerde-Emails mit variierendem Tonfall, die wir in den letzten Tagen erhalten haben. (Diese werden auch noch alle beantwortet.)
Im Kern geht es den Verfassern darum, ihren Unmut darüber zu äußern, dass sie kein Exemplar von “Terraforming Mars” mehr ergattern konnten.
Daher wollen wir an dieser Stelle darauf hinweisen, dass wir das Spiel bereits nachdrucken. Und für diesen Nachdruck im Januar eine Vorbestellaktion anbieten werden, die neben einer Promokarte allen noch einmal den Messepreis zugänglich macht. Bitte kauft das Spiel nicht überteuert bei irgendwelchen Beutelschneidern auf einschlägigen Auktionsplattformen. Schneller als Januar geht es nicht, da die Ressourcenmarker in China produziert werden müssen.

Was wir jedoch nicht verstehen, ist die Kritik an unserer Verkaufsphilosophie. Wir haben die Spiele am Donnerstag, Freitag und Samstag natürlich schon vor dem öffentlichen Einlass verkauft.
Der Erfolg der Spielmesse insgesamt begründet sich mit dem Einsatz unzähliger Parteien, denen allen ein besonderer Dank für dieses großartige Ereignis gebührt: der Stadt Essen, dem Merz-Verlag als Veranstalter, den Verlegern, Händlern, Pressevertretern und Besuchern. Aber eine Gruppe leistet den mit Abstand größten Beitrag: Die Supporter, die mit scheinbar nie versagender Stimme, wieder und wieder Spiele erklären, die sie zum Teil erst kurz vor der Messe erlernt haben. Dabei haben sie selten selber einen Sitzplatz, helfen zudem beim Auf- und Abbau der Stände mit, bekommen eine lausige Entlohnung, sind schon um 8:00 Uhr da, gehen erst nach 12 Stunden und „bespaßen“ dazwischen zum Teil mehrere Spielrunden parallel. Diese Supporter sind die Schultern auf denen die ganze Messe aufbaut. Ohne sie würde nichts gehen. Ihnen gebührt ein besonderer Dank.
Das Gros der Kunden vor 10:00 Uhr besteht mehrheitlich aus ebendiesen hilfsbereiten Erklärern anderer Verlage. Mit ihren blauen, roten und gelben Shirts stehen sie bei uns vorm Stand und wollen aus eigenem Interesse auch nur ein Spiel haben, das sie mögen, bevor sie um kurz vor 10:00 Uhr wieder an ihrem Arbeitsplatz sein müssen. Wir werden diese Spieler auch in Zukunft nicht wegschicken. Schließlich werden auch unsere Jungs und Mädels mit den schwarzen Shirts an anderen Ständen stets kollegial behandelt, denn nur wer selber mal Erklärer war, weiß was hier geleistet wird.
Dann um 9:30 Uhr lässt die Messe Besucher mit Presseausweis in die Hallen. Auch diese Spieler können nicht ignoriert werden. Sie tragen maßgeblich zum Erfolg der Messe und des Schwerkraft-Verlags bei. Schließlich zwischen 9:45 und 9:50 Uhr macht die Messe die Tore für alle auf. Und dann dauert es bedauerlicherweise nur wenige Minuten, bis ein stark gesuchtes Spiel ausverkauft ist.

Lediglich am Sonntag sind wir eingeknickt und haben mit dem Verkaufsstart bis 10:00 Uhr gewartet. Und so traf das Rationale dann auf das Emotionale. Wir hatten eine Warteschlange, die bis zur Mitte der Halle 3 reichte. Am Anfang der Schlange standen dann Kunden bereits seit 9:00 Uhr an und wurden von uns genötigt für eine scheinbare Gerechtigkeit bis 10:00 Uhr eine Stunde vor dem Stand auszuharren. Uns hat das geholfen, wir hatten nun am Sonntag keine Beschwerden mehr, obwohl wir wieder nach 3 Minuten ausverkauft waren. Fragt sich jedoch, wem das am Ende der Schlange geholfen haben soll…

Quelle: Facebook Schwerkraft

Damit heißt es warten auf den Januar 2017, denn dann gibt es das Spiel wieder und zwar zu einem besonderen Preis.

punktEssen 2016: Umgang mit Fehlern

Auf der Spiel ist bei zwei Verlagen ein Fehler im Material aufgetaucht. Während bei der Spielwiese und Cottage Garden Vorder- und Rückseite des Spielplans identisch waren, ergab sich gleiches Bild bei der dlp-Games und der Weltausstellung mit der zentralen Gondel.

Die Jungs der Spielwiese reagierten mit einem Aufkleber, den man auf den Rand setzt und das Spiel somit sehr gut spielen kann. dlp-Games sammelte Adressen ein, um das fehlerhafte Teil nach zu senden.

Klasse Aktion und schnelle Reaktion auf einen Produktionsfehler.

punkt2017 logoNeuheiten 2017

Die Neuheiten für 2017 sammel ich jetzt an einem festen Ort. Damit könnte ihr immer wieder nachschauen, was im nächsten Jahr so auf Euch zu kommt.

punktNeue Rezensionen etc. auf der Brettspielbox

An dieser Stelle erfolgt immer ein kleiner Rückblick auf die vergangene Woche:

  • Neue Rezensionen: Hi Fisch! und das Orakel von Delphi
  • Dann wurde mir ein Blogstöckchen zu geworfen und hier sind die beantworteten Fragen.
  • Daneben gab es in der vergangenen Woche die umfangreiche Messeberichterstattung (siehe oben)

                               Spielfreu(n)depunkt Neuheiten und Rezensionen von Tim Koch / Spielfreunde:


CrowdnewsCrowdfunding

Rückblick

Wie immer einen kleinen Rückblick auf die Crowdfundingprojekte der letzten Wochen: Wo stehen die Projekte, welche neuen Stretch Goals sind freigeschaltet etc.

Steal this Game

Über den traurigen Ausgang dieser Kickstarter-Kampagne habe ich ja bereits berichtet. Toll ist die Reaktion der Community, in dem Steal this Game so umfangreich unterstützt wird. Bereits jetzt sind


VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 10.0/10 (2 votes cast)
Brettspielbox-News 42/16: letzte Woche war doch Essen., 10.0 out of 10 based on 2 ratings

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. 7te See schaut interessant aus. Kill the Unicorn wird bestimmt der Renner beim nächsten Kindergeburtstag. Ich glaube das werde ich backen.. So oft wie mich meine Kleine zur Verzweiflung gebracht hat, wird die Rache süß werden ;-)

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Kommentar verfassen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>