SPIEL 2016: Morning Players

morning players logoGleich mit zwei großen Krachern kommen die Morning Players aus Frankreich 2016 zur SPIEL nach Essen:

  • Scythe von Stonemaier Games
  • Hope

Da gibt es einiges auszuprobieren.

hope boxHope

(Autor: Olivier Gregoire / Grafik: Marcello Bastos / Anzahl der Spieler: 2-4 / ab 12 Jahren / Dauer: 60 Minuten)

HOPE ist ein semi-kooperatives Spiel (wir haben einen Verräter unter uns). Neben der Semi-Kooperativen Variante gibt es auch eine reine kooperative Variante.

Die Welt stürzt ein und die Menschheit ist bedroht. Wir gehören einer Organisation (HOPE) an, welche die Existenz der Menschheit retten will.

Ziel ist es rechzeitig mit Schiffen zu weit entfernten Galaxien abzuheben, um das Leben im Universum wieder herzustellen, denn so nach und nach bricht die eigene Galaxie und damit das Spielfeld weg.

Ein eher abstraktes Spiel mit verschiedenen Dimensionen, was jedoch nicht so ganz einfach zu spielen ist aufgrund der unterschiedlichen Dimensionen.

Regeln (Englisch)

Hope lief ebenfalls auf Kickstarter und hat fast 100.000 Dollar erreicht.

scythe boxScythe

(Autor: Jamey Stegmaier / Grafik: Jakub Rozalski / 2-5 Spieler / 14 Jahre / Dauer: 90-115 Minuten)

Scythe war ein sehr erfolgreiches Kickstarterprojekt von Stonemaier Games und wird nun in der deutschen Ausgabe von Morning Players vertrieben. Schon auf der Spiel 2015 konnte man einen Prototypen am Stand ausprobieren.

Scythe selbst versetzt uns in ein alternatives Szenario der 20er Jahre. Der erste große Krieg ist noch nicht lange vorbei – Unruhen herrschen in Europa. Der kapitalistische Stadtstaat einfach “The Factory” genannt, die den Krieg gegen schwer gepanzerte Mechs (Kampfmaschinen) angeheizt hat, hat seine Türen geschlossen und erregt die Aufmerksamkeit von mehreren nahe gelegenen Ländern. Die 20er Jahre sind eine Zeit der Landwirtschaft.

In Scythe repräsentiert jeder Spieler einen gefallenen Führer, der versucht, seine Ehre wiederherzustellen. Wir erobern Gebiet, besorgen neue Rekruten, ernten Ressourcen, gewinnen Dorfbewohner, bauen Strukturen und aktivieren monströse Mechs. Um das Spiel zu gewinnen, reichen Erfolge im Kampf allein nicht aus. Beliebtheit ist genauso wichtig.

Das Spiel ist asymmetrisch 4X Spiel. D.h., jeder Spieler beginnt das Spiel mit unterschiedlichen Ressourcen (Festigkeit, Siegpunkte, Bewegungsfähigkeiten und Popularität).

Scythe ist ein strategischens Spiel mit nur wenigen Glückselementen (Karten, die gezogen werden müssen, wenn man neue Gebiete erforscht). Es gibt keine Runden oder Phasen in dem Spiel. Der Mechanismus ist ein Aktionsauswahlmechanismus. Trotz vieler Konflikte gibt es keine vollständige Eliminierung von Spielern (anders als bei Risiko z.B.).

Das Spiel endet, sobald ein Spieler seinen 6 Stern erreicht hat. Der Sieger ist dann der Spieler mit dem meisten Geld.

Ist ordentlich Material in der Schachtel!

Regeln (Deutsch)

Hier gibt es ein gutes englisches Erklärvideo (Lets Play)

sowie von Hunter und Cron ein Let’s Play Video:

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Kommentar verfassen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>