SPIEL 2016: Huch! and friends

huch und friendsDie Neuheiten von Essen auf seiten Huch! and friends sind ja schon teilweise in Nürnberg durchgesickert.

Nach den ersten beiden Spielen geht auch das GIPF Projekt mit Nr. 3 und 4 weiter.

Des weiteren können wir uns über ein Turmspiel von Markus und Inka Brand in Zusammenarbeit mit Michael Rieneck freuen.

tzaar boxAktuell sind dieses die Pressetexte zu den Neuheiten

GIPFprojekt: TZAAR

(Autor: Kris Burm / Grafik: Kris Burm / Anzahl der Spieler: 2 / ab 13 Jahren / Dauer: 30-60 Minuten)

In TZAAR besitzt jeder Spieler drei Arten von Spielsteinen: Tzaars, Tzarras und Totts. Keiner der Steine kann ohne die anderen bestehen und nur mit allen Dreien kann das Spiel gewonnen werden. Damit wird das Dilemma des Spiels klar: Stärkt man lieber die eigene Stellung oder schwächt den Gegner?

ZERTZ boxGIPFprojekt: ZÈRTZ

(Autor: Kris Burm / Grafik: Kris Burm / Anzahl der Spieler: 2 / ab 13 Jahren / Dauer: 30-60 Minuten)

ZÉRTZ ist das dritte Spiel des GIPF Project. Die Spieler spielen mit einem gemeinsamen Vorrat an weißen, grauen und schwarzen Kugeln auf einem immer kleiner werdenden Spielfeld. Durch taktisches Einsetzen, Schlagen und Isolieren der Kugeln versuchen die Spieler sich wertvolle Kombinationen zu ergattern. Nur wer die richtige Kugel zur richtigen Zeit spielt und taktisch kluge Opfer akzeptiert, kann gewinnen.

Key to the City – London

(Autor: Sebastian Bleasdale, Richard Breese / Grafik: Katherine Baxter, Richard Breese, Konstantin Vohwinkel / Anzahl der Spieler: 2-6 / ab 10 Jahren / Dauer: 90-120 Minuten)

Das Spiel wird in deutscher Sprache auch bei Huch! herauskommen. Bei Quined Games gibt es die Master Edition.

Zwei bis sechs Spieler bauen einen Bezirk von London über vier Epochen aus. In jeder Epoche kommen neue Plättchen ins Spiel, um die geboten werden muss.

Der Spielmodus ist der von Keyflower ähnlich.

key to the city mat

rival_kings boxRival Kings

(Autor: Adrian Adamescu / Grafik: fiore-gmbh.de, Oliver Schoon / Anzahl der Spieler: 2-5 / ab 10 Jahren / Dauer: 40-60 Minuten)

Zwei rivalisierende Königsfamilien kämpfen um Land und Leute. Hochrangige Persönlichkeiten hindern die Mitglieder der gegnerischen Familie daran, Untertanen für ihre Zwecke einzusetzen und wertvolle Gebäude zu errichten. Doch alles hat seinen Preis. Wer führt seine Familie zu Ruhm und Ehre?

Regeln

Touria

(Autor: Inka Brand, Markus Brand, Michael Rieneck / Grafik: Klemens Franz / Anzahl der Spieler: 2-4 / ab 10 Jahren / Dauer: 45-60 Minuten)

Prinzessin Tara hat beschlossen zu heiraten, aber natürlich nicht irgendwen. Von ihrem Zukünftigen erwartet sie viel – Heldentaten und kostbare Geschenke müssen es schon sein. Eine Gruppe mutiger Abenteurer zieht aus, um sich mit Drachen zu messen, Edelsteine in den verwunschenen Minen des Landes zu schürfen und hin und wieder ein gutes Geschäft zu machen. Denn der Vater der Braut fordert natürlich auch einen angemessenen Preis für die Hand seiner Tochter. Tourias tanzende Türme weisen den Helden dabei den Weg, und so ziehen die mutigen Männer und Frauen von einem Abenteuer ins nächste. Mutige Frauen? Natürlich – oder vergaßen wir etwa zu erwähnen, das Taras schmucker Bruder, Prinz Talan, sich ebenfalls im heiratsfähigen Alter befindet?

Regeln

ulm boxUlm

(Autor: Günter Burkhardt / Grafik: Michael Menzel / Anzahl der Spieler: 2-4 / ab 10 Jahren / Dauer: 60 Minuten)

Ulm zu seinen Glanzzeiten. Der Bau des Ulmer Münsters ist noch nicht fertiggestellt, die Stadt jedoch schon reich und angesehen. Die Spieler versuchen, ihre Einflussbereiche zu erweitern und das lebhafte Treiben auf dem Marktplatz vor dem Münster, im und ums Münster herum optimal zu nutzen.

Das Spiel wird über das sogenannte Münsterfeld (3×3) gesteuert. Hierauf werden jeweils aus einem Beutel gezogene Steine gelegt und führen damit zu drei neuen Aktionen, um das Ulmer Münster zu bauen.

Regeln

Quelle: Huch! and Friends

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Kommentar verfassen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>