Die Helden von Kaskaria

die helden von boxb-kinderErstes Taktieren will geübt sein

Kinder an erste taktische Spiele heranführen ist eine Herausforderung.

Mit den Helden von Kaskaria ist dieses schon mal ganz gut gelungen.


Das Spiel

4 Helden treten gegeneinander an, um mittels Karten sich zum magischen Amulett aufzumachen, was in der Höhle der Trolle verborgen liegt.
Dazu können wir uns reihum entscheiden, ob wir eine Karte (vom offenen oder verdeckten Nachziehstapel) ziehen oder ein Set aus mindestens 2 gleichen Farben ausspielen wollen. Insgesamt gibt es 9 verschiedene Farben und 4 unterschiedliche Typen (Klippenläufer, Schuppengreife, Gold – bekomme ein Gold, Ziehe 2 Karten), die man sammeln kann. So bewegt man sich entsprechend vorwärts oder nimmt sich Gold bzw. neue Karten auf die Hand.

Erreicht ein Spieler als das Versteck der Trolle, endet das Spiel sofort und es findet die Schlußwertung statt.

Für die jeweils erste Postion bei den Klippenläufern wie Schuppengreife gibt es 7 Gold. Der zweite bzw. dritte Platz wird mit 4 bzw. 1 Gold belohnt. Dazu ist das Amulett für den ersten Spieler beim Troll 2 Gold wert. Der Sieger hat das meiste Gold.

Autor: Benjamin Schwer • Grafiker: Jan Kerntke • Verlag: HABA • Jahr: 2016

spieler2-4 Spieler • alterab 6 Jahren • zeitca. 20 Minuten

b-matMaterial

In der BRETTSPIELBOX befinden sich: 1 Spielplan, 4 Schuppengreife (in 4 Farben), 4 Klippenläufer (in 4 Farben), 55 Spielkarten (18 x Gold-Karte, 9 x Schuppengreif-Karte, 18 x Klippenläufer-Karte, 9 x „+2“-Karte, 1 x Wasserfall-Karte), 80 Goldstücke, 1 magisches Amulett

IMG_4091

Material ist wie gewohnt sehr gut gelungen.

Abzüge gibt es jedoch bei der Farbwahl der Karten. Die Blau-, Rot- und Grüntöne sind leider schwieriger auseinanderzuhalten. Da muss die Lichtquelle schon stimmen. Bestimmt eine “große” Freude für Menschen mit rot/grün Sehschwäche.

b-einstiegEinstieg

Einfach zu verstehender Spielmechanismus, den auch Kinder mit 6 Jahren nach ein – zwei Proberunden gut verstehen.

b-gefuehlSpielgefühl

IMG_4093Die Kleinen (das Spiel eignet sich für Kinder bis maximal 9 Jahren – dann wird es eher langeweilig) verdienen sich bei den Helden von Kaskaria ihre ersten Sporen im Bereich des taktischen Kartensammelns und ausspielen: Wann spiele ich welche Karte wie aus, wann warte ich ggf. und ziehe nach, so dass ich nicht immer direkt das erstbeste Pärchen ausspiele sondern vielleicht auf einen Drilling warte.

Dieses alles funktioniert problemfrei und mit Spiel zu Spiel werden die Kinder besser und gewandter in der Anwendung. Spätestens im zweiten Spiel haben es alle raus, dass man nicht gewinnen kann, wenn man nur mit einer Figur schnell zur Höhle der Trolle vorstößt.

Was ich teilweise schwierig finde, ist die hohe Glückslastigkeit des Spiels. Abhängig von der Verfügungbarkeit der Karten kann ich meinen Mitspielern davonziehen oder gar nicht mehr herankommen. Das sollte dem gleichen Spieler nicht zu häufig passieren.

Die Interaktion ist eher begrenzt auf das “Karten vor der Nase wegnehmen” (geschieht in der Regel aber nicht bewußt und dem Mitfiebern, wie weit der ein oder andere Spieler weghuschen kann.

IMG_4092

b-spassLangzeitspaß

Das Spiel spielt sich leicht und schnell. Bei gerade mal 20 Minuten Spieldauer inkl. Auswertung ist die Anforderung an die Konzentration nur bedingt herausfordernd.

b-innovationInnovation

Nichts neues.

[wp-review]


Erweiterungen:

Auszeichnungen:

Spielregeln (ext. Link zu HABA)


b-aufbaub-karten

b-strategieb-60

b-glueckb-60

b-interaktionb-40

 

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
Die Helden von Kaskaria, 10.0 out of 10 based on 1 rating

Kommentar verfassen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>