Neu in 2016 (Nürnberg): Huch / Hutter

huch und friendsHuch/Hutter läßt auch schon die Katze aus dem Sack und wird das abstraktes GIPF Projekt von Kris Burm neu auflegen.

Darüber hinaus gibt es Skibe von Arve Fühler und einiges mehr an Neuheiten für Nürnberg. Bin sehr gespannt und werde mir vor Ort ein besseres Bild machen.

 

Cards

(Autor: Matthias Spaan, Renè Haustein / Grafik: Renè Haustein / Anzahl der Spieler: 1 / ab 16 Jahren / Dauer: 30 Minuten)

Dieses Spiel spiele ich nur mit mir selbst. Man muss sich darauf einlassen!

Cards ist ein ungewöhnliches Kartenspiel, bei dem verrückte Aufgaben und knifflige Rätsel gemeistert werden müssen. Man spielt es alleine und kann sich Wochen, Monate oder auch Jahre dafür Zeit nehmen. Jede Karte bietet eine neue Herausforderung, die in das Leben des Spielers eingreift. Erst wenn die Bedingung einer Karte erfüllt ist, darf die nächste Karte umgedreht werden.

chickenwing boxChicken Wings

(Autor: Manfred Reindl / Grafik: Silke Briedl / Anzahl der Spieler: 1-4 / ab 6 Jahren / Dauer: 30 Minuten)

Not macht erfinderisch. Erst recht, wenn die Ofenplatte aufgedreht wird und die Hühner blitzschnell den Abflug aus der Küche schaffen müssen. Zum Glück gibt es genug Hilfsmittel und schwupps werden die guten Holzlöffel zu Katapulten umfunktioniert. Ein Flügel hilft dem anderen und so katapultieren sich die Hühner gegenseitig aus der heißen Gefahrenzone. Gut geschleudert ist dabei schon halb gewonnen, denn auch außerhalb der Küche gibt es unterschiedlich attraktive Landeplatze …

clonk boxClonk!

(Autor: Michael Xuereb / Grafik: Marek Blaha / Anzahl der Spieler: 2-4 / ab 8 Jahren / Dauer: 30 Minuten)

Die Zwerge sind zurück! In der verfluchten Mine gibt es viele wertvolle Kristalle zu holen, aber in den dunklen Winkeln lauert auch eine finstere Gefahr. Wem gelingt es, die wertvollste Ladung in seiner Lore zu sammeln und die Mine unbeschadet zu verlassen?

gipf boxGIPF

(Autor: Kris Burm / Grafik: Kris Burm / Anzahl der Spieler: 2 / ab 13 Jahren / Dauer: 30-60 Minuten)

GIPF ist Namensgeber und Wegbereiter des GIPF Project. Dieser moderne Klassiker hebt das abstrakte Spiel auf ein neues Level. Zwei Spieler bewegen abwechselnd ihre Steine auf den sich kreuzenden Linien des Spielplans. Wer am besten taktiert und den Gegner geschickt ausmanövriert, gewinnt.

Imagine

(Autor: Shotaro Nakashima / Grafik: Laur Michaud / Anzahl der Spieler: 3-8 / ab 12 Jahren / Dauer: 30 Minuten)

Montagsmaler ohne sprechen und malen: Mittels 61 transparenter Karten sollen Begriffe erklärt werden. Die Karten können dabei willkürlich zusammengestellt werden, um die bis zu 1.000 Begriffe zu erraten.

skibe boxSkibe

(Autor: Arve Fühler / Grafik: Christian Fiore / Anzahl der Spieler: 3-5 / ab 8 Jahren / Dauer: 20 Minuten)

In Skibe schlüpfen die Spieler in die Rolle eines Stammesoberhaupts zu Zeiten von Erik dem Roten. Dieser hat den Bau von Schiffen in Auftrag gegeben, um die mutigsten Wikinger nach Grönland zu schicken. Die Spieler zimmern Langschiffe, statten diese mit Proviant und Ausrüstung aus und versuchen möglichst viele Wikinger des eigenen Stammes an Bord zu bringen. Hält das Schiff der Inspektion durch alle Stammesoberhäupter stand? Und welcher Clan ist am Ende am Stärksten auf allen Schiffen vertreten?

HIer meine Rezension

yinish boxYinish

(Autor: Kris Burm / Grafik: Kris Burm / Anzahl der Spieler: 2 / ab 13 Jahren / Dauer: 30-60 Minuten)

YINSH ist eine würdige Fortsetzung des GIPF Project und war ursprünglich das fünfte Spiel des Projekts. Wer platziert bei YINSH Ringe und Steine am cleversten? Wem gelingt es fünf Steine seiner Farbe in eine Reihe zu bringen und sich so Zug um Zug und Reihe um Reihe den Sieg zu sichern?

GIMPF Projekt: 2 weitere Spiele werden im Herbst heraus kommen zur Reihe.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte das Spiel
Rating: 3.4/10 (5 votes cast)
Neu in 2016 (Nürnberg): Huch / Hutter, 3.4 out of 10 based on 5 ratings

Kommentar verfassen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>