Camel UP Cards

Taktisches Kamelkartenrennen Nach Camel Up und Camel Up Supercup kommt nun Camel Up Cards auf den Spieltisch. Wieso benötige ich nach den beiden ersten beiden Spielen nun noch das Kartenspiel? Was kann es mir an Mehrwert bieten, was ich nicht schon durch Camel Up und seine Erweiterung erfahren habe. Ganz einfach: es ist taktischer in der Ausgestaltung und eröffnet dem Spiel ganz neue Möglichkeiten.

Meduris

Der wandernde Druide Meduris ist ein heiliger Berg an dessen Fuß sich 4 Stämme ansiedeln wollen. Der Berg ist dem höchsten keltischen Gott geweiht und hält zahlreiche Güter und fruchtbare Böden bereit. 4 Ressourcen Wolle, Stein, Kupfer und Holz sind zu erwirtschaften, um den Siedlungsbau voranzutreiben. Dabei gilt, je mehr Häuser schon in einem Bereich gebaut wurden, desto teurer wird es für die Nachfolgenden.

Die Baumeister des Colosseum

Wir betätigen uns als Baumeister Der Meister des Carcassonne Klaus-Jürgen Wrede hat sich abseits bekannter Pfade zu einem neuen Spiel gewagt. Mit Die Baumeister des Colosseum ist ein gut funktionierendes taktisches Familienspiel entstanden, was kurzweiligen Spaß verspricht. Schnell verstanden und dennoch mit einigen taktischen Kniffen. Das Spiel hat mich definitv positiv überrascht und ich hatte es eine lange Zeit nicht auf meiner Agenda.

Xnimmt!

Die zweite Chance! 1994 erschien 6nimmt! von Wolfgang Kramer und gewann in diesem Jahr diverse Auszeichnungen. Das Spiel ist für viele Spielgruppen ein fester Bestandteil am Spieltisch. Dazu gibt es eine gut funktionierende APP mit der man das Spiel immer und überall ausprobieren kann. Jetzt geht es mit weniger Spielern noch taktischer zu. Denn es ist noch nicht sofort klar, welche Hornochsen tatsächlich am Ende zählen werden. Ich habe eine zweite Chance im Spiel.

Kneipenquiz

Gemeinsam in die Vergangenheit Bei mir war es früher die heute leider nicht mehr existierende Kneipe “Pichel” in Neheim/Sauerland, in der jeden Dienstag Quizabend war. Zu einem gepflegtem Malzbier (musste ja noch fahren), leckeren Frikadellen und tollen Fragen ließ sich da so manch netter Abend verbringen. Der Sieger des Abends durften dann aus einer Loskiste am Abend den Hauptgewinn ziehen. Dabei gab es von einer Reise bis zum Fensterputzen der Kneipe einiges zu gewinnen. Genau an genau diese Zeit fühle ich mich zurückversetzt, wenn ich das Kneipenquiz spiele. Das Kneipenquiz stammt ursprünglich aus Großbritannien, jetzt kommt es in die Spielzimmer zu Euch nach Hause.

Futschikato

Futsch sind die Karten. Temporär koalieren ist in. Als doppelt und dreifach erschien dieses Spiel von einem Bruder von Christian Anders verteilt bei einigen ausgewählten Personen in der Brettspielszene (siehe trictrac Meldung Juli 2016). Kurz vor der Messe wurde dann das Geheimnis gelüftet und Futschikato kam in seinem heutigen Gewandt zum Vorschein und erfreut somit als kleines feines Absackerspiel den ein oder anderen Spieltisch.

Seite 4 von 47« Erste...23456...102030...Letzte »