Valletta

Häuserbau auf Malta Wir befinden uns in der der Zeit 30 Jahre nach der ersten Besiedlung von Malta durch den Malterserorden, welcher einige Jahre zuvor aus Rhodos von den Osmanen vertrieben wurde. Dort traten sie noch unter dem Namen der Johanniter auf. Und genau in dieser Phase – kurz nach dem ein Angriff der Osmanen auf Malta abgewehrt wurde*, obliegt es uns, die Hauptstadt Valletta aufzubauen. Dabei spielt der damalige Großmeister des Ordens Jean de la Valette eine gewichtige Rolle (wie werden ihn im Spiel wieder treffen). Bei Valletta treffen wir auf einen alt bekannten Mechanismus, der unter Dominion so recht zu seiner Bekanntheit kam: Deckbau. Etwas schlecht nur, dass … Weiterlesen →

Drakkar

Auf in die Schlacht Mit einem kleinen Wikingerkartenspiel geht Spaceballoon Games demnächst in sein zweites Kickstarterabenteuer (soll am 06. September online gehen). Nach Brides & Bribes geht es jetzt mit Drakkar in den Norden. Der Eindruck sowie das Bildmaterial basiert auf einer Vorabversion. Somit kann sich zum fertigen Produkt das ein oder andere noch an Änderung ergeben (Zum Beispiel habe ich das Spiel nur in der 5 Spielerversion gespielt. Inzwischen gibt es auch eine 6 Spielerversion).

Templars Journey

Geeignet ab 4 Spielern! Templars‘ Journey hat als Thema die Vorbereitung der Ritter und Tempelritter auf die Heiligen Kreuzzug nach Jerusalem zum Thema. In 6 bzw. 7 von 9 europäischen Städten gilt es Schiffe mit eigenen Rittern zu besetzen, um Ruhm und Siegpunkte zu erlangen. Templars Journey ist dabei eine Neuauflage des Spielmechanismus von Hornet, welches 2010 vom gleichen Brüderpaar veröffentlicht wurde. Doch nun zieht es uns ins Mittelalter Europas.

BaRRacuda

Last Barkeeper standing Der Barracuda ist ein bis zu 2 Meter lang werdender hechtähnlicher Raubfisch mit messerscharfen Zähnen. Für viele ist es ein Traum: “sich zur Ruhe setzen und eine Bar aufmachen”. Wie beides zusammen paßt? Eigentlich gar nicht, es sei denn, man ist auf einem hart umkämpften Markt und möchte der Konkurrenz ans Leder. Denn der Barbesitz wird schnell zum Alptraum, da einem das Geld nur so durch die Finger rinnt. In BaRRacuda versuchen wir uns finanziell so lange wie möglich über Wasser zu halten und der Konkurrenz so schnell wie möglich die finanzielle Grundlage zu entziehen. BaRRacuda ist ein Re-/Deduktionsspiel, was es in sich hat und eben nichts … Weiterlesen →

Memoarrr!

Wo war nochmal der Pinguin Das zweite Spiel aus der Spielwiese liegt vom Schwierigkeitsgrad unterhalb vom Debut Cottage Garden. Dennoch ist es nicht minderschön geraten und gibt dem Memoryspiel noch mal eine weitere neue Komponente. Denn wir suchen nicht einfach nur Pärchen, sondern Nachfolgekarten. Das macht es einfacher und schwerer zu gleich. Aber folgt uns auf die Insel…

Länder toppen

Das gute alte Stichspiel mal anders Wer hat in seiner Jugend nicht die Stichspiele geliebt. Autos (ob Rennwagen oder andere coole Flitzer), Schiffe, Tiere, Gebäude aber auch Länder: alles wurde miteinander verglichen. Dabei ging es immer darum, den eigenen Kartenstapel wachsen und auch abschmelzen zu sehen, bis ein Spieler alle Karten gesichert hatte. Das ging hin und her. Teilweise auch über eine ziemlich lange Zeit. Länder toppen! nimmt sich dieses alt bekannten Spielprinzips an, hat aber einen ganz anderen Wertungsmechanismus in das Spiel gebaut, so dass es nicht diese endlosen Duelle gibt. Aber schauen wir mal rein…

Zug um Zug: Weltreise

Um die Welt und zurück… …und sich dabei nicht in die Quere kommen, ist das große Geheimnis. Wir gehen auf große Fahrt, denn die Welt liegt uns zu Füßen bzw. auf dem Spieltisch. Jedoch befinden wir uns nicht mehr in den Zeiten des großen Kontinentes Pangaea sondern haben mittlerweile die Notwendigkeit verschiedene Kontinente mittels Schiff zu bereisen. Und das ist auch die große Neuerung bei Zug um Zug. Auf der anderen Seite der Weltkarte (des Spielbrettes) gibt es dazu noch den Ausflug in die Great Lakes von Nordamerika. Diese Reise ist die einfachere der vor uns liegenden Trips.

The Lost Expedition

Mit Tim und Struppi in den Urwald Als ich das erste Mal The Lost Expedition gesehen habe, schlug mein Herz ein wenig schneller, denn der von Herge geprägte frankophone Comicstil Ligne claire zieht sich durch das ganze Spiel und macht es alleine schon vom Betrachten her zu einem besonderen. Damit möchte ich aber die Leistung des Autors keinesfalls schmälern, denn wir haben hier ein (in erster Linie) kooperatives Kartenspiel vor uns, was uns in den Dschungel auf die Spuren von Percy Fawcett führt. Dieser suchte Anfang des 20 Jahrhunderts über mehrere Reisen die versunkene Stadt Z im brasilianischen Regelwald. Von der siebten Reise kehrte er mit seinem Sohn nicht mehr … Weiterlesen →

Seite 1 von 5312345...102030...Letzte »