Räuber der Nordsee

Auf Raubzug Das Spiel gibt es in der englischen Fassung  unter dem Namen Raiders of the North Sea schon seit 2015 und kam als Kickstarterversion zu mir. Das Spiel ist Teil der North Sea-Trilogie, zu der Explorers of the North Sea und Shipwrights of the North Sea gehören. Die deutsche Version (aus der großen Kickstarteraktion) ist wahrscheinlich erst Ende des Jahres bei mir, so dass sich die folgende Rezension auf die englische Ausgabe bezieht. Neben dem Spiel an sich ragt insbesondere die Grafik hervor. Für das Kennerspiel des Jahres 2017 ist Räuber der Nordsee, was vom Schwerkraft Verlag lokalisiert wurde, nominiert. Leider reichte es “nur” zu einem achtbaren Platz 2.

Nominierung der Jury zum (Kenner-)Spiel des Jahres 2017

Heute (22. Mai 2015) wurden die Empfehlungs- und Nominierungslisten für das (Kenner-) Spiel des Jahres 2017 bekannt gegeben. Die Preisverleihung erfolgt für das Kinderspiel des Jahres am Montag, 19. Juni 2017 in Hamburg und für das Spiel des Jahres und Kennerspiel des Jahres 2017 am Montag, 17. Juli 2017 in Berlin. Hier geht es zu den Listen:

Pandemie

Rette die Welt! Mehr als 8 Jahre ist es her, dass Pandemie auf den amerikanischen Markt kam. 2008 erschien das Spiel zu erst bei Pegasus. Dann gab es vor zwei Jahren einen ReLaunch bei Asmodee. Die Schachtel wurde verkleinert, der Inhalt jedoch nicht. Und das Spiel ist gleich gut geblieben. Eigentlich schon ein Klassiker am Spielmarkt. Was macht nach so langer Zeit die Faszination an diesem Spiel aus? Sicherlich der kooperative Charakter des Spiels, das Anrennen gegen die Zeit, ohne eine Uhr im Spiel zu haben und das tolle Material… aber seht selbst.

Seite 1 von 212