Rajas of the Ganges

Zum Jubiläum etwas besonders. Man mag es kaum glauben, aber die Reise ins indische Großmogulreich von Inka und Markus Brand ist bereits das 100. Spiel des Autorenduos. Und das gerade einmal in 12 Jahren, denn in 2006 haben die beiden angefangen, erfolgreich Spiele zu kreieren. Nun schicken uns die beiden Gummersbacher nach Indien. Genauer gesagt in die Zeit von Großmogul Shah Jahan, welcher auch das Taj Mahal erbaut hat. Und so machen wir uns auf den Weg und schippern über den Ganges, bauen an unserer Provinz und versuchen unseren Ruhm aber auch unser Reichtum zu mehren. Und hier ist es insbesondere wichtig, wenn man das Augenmerk auf beides legt, denn … Weiterlesen →

Captain Sonar

Zu sechst gut, perfekt zu acht! Passend zur Spielwarenmesse in Nürnberg wird es Nachschub bei Captain Sonar geben: Volles Rohr heißt die erste Erweiterung. Bei Captain Sonar kommt als erste Assoziation “Schiffe versenken” in den Kopf. So ganz gemütlich wie bei dem Kindheitsklassiker geht es bei Captain Sonar jedoch nicht zu. Zackige klare Kommandos und eine schnelle Auffassungsgabe sind für ein erfolgreiches Spiel absolut notwendig, denn der Gegner schläft auch nicht. Suchen und dabei nicht entdeckt werden ist die Maxime, die sich jede Crew auf die Fahnen schreiben sollte.

Nusfjord

Fischen auf den Lofoten. Cover wie die von Nusfjord ziehen mich in den Bann. Ich mag diese fast ins kitschig gehende Kunstform. Das Spiel selbst konnte ich unter der Anleitung von Uwe Rosenberg schon einmal in Köln vorab testen. Damals noch in der für Uwe typischen Form der eher mathematisch aufs wesentliche konzentrierten Spielmaterialform, die aber schon ein sehr gutes Spiel erahnen lies. Nusfjord ist nicht unbedingt neu, aber ein Potpourri aus verschiedenen Uwe Rosenbergspielen (Wald > Glasstraße, Aktionsmechanismus > Ein Fest für Odin, Agricola etc.)

27

Warum 27? Das war für mich die erste Frage zu diesem Spiel. Was hat die Zahl für eine Bewandnis? Dieses klärt sich relativ schnell, wenn man die Anleitung öffnet. Denn wir brauchen genau 27 Spielsteine, um ein spannendes Spiel zu spielen. Mehr nicht. Autor des Spiels ist Laurent Escoffier, den wir noch von Loony Quest oder Corto kennen. Doch dieses Mal haben wir es mit einem abstrakten Taktikspiel für zwei Personen zu tun.

INIS

Auf keltischem Kriegspfad Wir sind keltische Clans auf der Suche nach dem Stärksten unter uns. Dazu gilt es Gebiete zu besetzen und seine Macht zu demonstrieren INIS ist eines der Spiele, welches die Spielerschaft spaltet. Dieses gilt sowohl bei der Optik als auch beim Spiel an sich. Die Optik finde ich z.B. sehr gelungen und ob mir das Spiel gefallen hat, seht selbst…

Das Fundament der Ewigkeit

Er hat es wieder getan: Follett die Dritte Michael Rieneck hat es wieder getan. Nach Säulen der Erde und Tore der Welt schlägt er erneut zu. Und dieses Mal sogar parallel zum neuen Buch von Ken Follett, was am 12. September 2017 erschienen ist. Im Spiel bewegen wir uns analog zum Buch in großen Religionskonflikten Englands mit Spanien, den spanischen Niederlanden sowie Frankreich. Daher Religion ist entscheidend im Spiel. Es ist wichtig im entscheidenden Moment auf der “richtigen” Seite zu stehen, um entsprechend ausreichend Siegpunkte einzusammeln.

Valletta

Häuserbau auf Malta Wir befinden uns in der der Zeit 30 Jahre nach der ersten Besiedlung von Malta durch den Malterserorden, welcher einige Jahre zuvor aus Rhodos von den Osmanen vertrieben wurde. Dort traten sie noch unter dem Namen der Johanniter auf. Und genau in dieser Phase – kurz nach dem ein Angriff der Osmanen auf Malta abgewehrt wurde*, obliegt es uns, die Hauptstadt Valletta aufzubauen. Dabei spielt der damalige Großmeister des Ordens Jean de la Valette eine gewichtige Rolle (wie werden ihn im Spiel wieder treffen). Bei Valletta treffen wir auf einen alt bekannten Mechanismus, der unter Dominion so recht zu seiner Bekanntheit kam: Deckbau. Etwas schlecht nur, dass … Weiterlesen →

Memoarrr!

Wo war nochmal der Pinguin Das zweite Spiel aus der Spielwiese liegt vom Schwierigkeitsgrad unterhalb vom Debut Cottage Garden. Dennoch ist es nicht minderschön geraten und gibt dem Memoryspiel noch mal eine weitere neue Komponente. Denn wir suchen nicht einfach nur Pärchen, sondern Nachfolgekarten. Das macht es einfacher und schwerer zu gleich. Aber folgt uns auf die Insel…

The Lost Expedition

Mit Tim und Struppi in den Urwald Als ich das erste Mal The Lost Expedition gesehen habe, schlug mein Herz ein wenig schneller, denn der von Herge geprägte frankophone Comicstil Ligne claire zieht sich durch das ganze Spiel und macht es alleine schon vom Betrachten her zu einem besonderen. Damit möchte ich aber die Leistung des Autors keinesfalls schmälern, denn wir haben hier ein (in erster Linie) kooperatives Kartenspiel vor uns, was uns in den Dschungel auf die Spuren von Percy Fawcett führt. Dieser suchte Anfang des 20 Jahrhunderts über mehrere Reisen die versunkene Stadt Z im brasilianischen Regelwald. Von der siebten Reise kehrte er mit seinem Sohn nicht mehr … Weiterlesen →

Onitama

Auf den Lehrmeister kommt es an Tiger gekontert von Aal, darauf einen Elefant, gefolgt von der Kobra. So oder ähnlich sehen die Spielzüge aus, mit denen wir uns bei Onitama duellieren. Bereits 2014 kam das Spiel Onitama auf den Markt. 2016 wurde es von Arcane Wonders in der heutigen Form überarbeitet. Nun hat Pegasus die deutsche Lokalisierung des 2 Personen-Taktik Spiel herausgebracht, auf die ich schon gespannt gewartet habe. Und das warten hat sich gelohnt…

Dice Forge

Wir würfeln Einen Prototypen von Dice Forge habe ich während der SPIEL 2016 in Essen sehen und spielen können. Zum Spiel von damals unterscheidet sich das kürzlich erschienene Spiel vom Spielgefühl nur in Nuancen, aber in das Material wurde noch einige Zeit gesteckt, um uns ein Spiel zu präsentieren, was angefangen von einem sehr durchdachten Inlay hin bis zu den im Mittelpunkt stehenden modularen Würfel auffällt. Das ganze sollte aber nicht darüber hinweg täuschen, dass wir es bei Dice Forge in der vorliegenden Version mit einem gehobenen Familienspiel am Rande zum Kennerspiel zu tun haben; aber auch nicht mehr. Diese Rezension ist im Rahmen der Blog-Rallye für Dice Forge auf … Weiterlesen →

Kampf um den Olymp

Duell um den Olymp Es herrscht krach im alten Grie­chen­land: Die Göt­ter strei­ten. Im Streit haben Sie den Olymp verlassen und es bietet uns die Gelegenheit endlich unseren Platz im Götterhain zu sichern und dort einzuziehen. Aber diese Idee haben wir nicht allein, denn unser Gegenspieler verfolgt die gleichen Ziele und fordert uns zu einem Duell. Da wir Göt­ter nicht selbst kämp­fen, las­sen wir unsere Hel­den und Soldaten aufeinander los. Autor Matthias Cramer (bekannt durch Glen More oder Lancaster) versetzt uns in die griechische Mythologie, in der ein gnadenloses Duell ausgefochten wird.

Seite 1 von 612345...Letzte »