Calimala

Zur rechten Zeit am rechten Platz Der Gewinner des Hippodice Wettbewerbs 2016 Fabio Lopiano hat einen tolles Erstlingswerk hingelegt und konnte sich einen Deal mit Blackfire sichern, sein Spiel herauszubringen. Der Name Calimala stammt übrigens von der Arte di Calimala, der Stoffveredler und -händlergilde aus Florenz, welche zu den wichtigsten Gilden der Stadt zählte. Und das machen wir in diesem Spiel. Dabei nimmt uns der Autor mit in die Metropole Florenz des späten Mittelalters mit, in der es neben Handel auch noch die schönen Künste gab, welche es zu finanzieren gilt.

Zug um Zug – France

Frische Ideen Alle Jahre wieder bringt Days of Wonder für die Ticket to Ride / Zug um Zug Spielfamilie eine Neuheit heraus. So auch in 2017 mit der France (Old West) Erweiterung, mit der eine gewisse Modularität in den Spielplan kommt. Während bei den meisten Erweiterungen der Schwerpunkt auf den Spielplan gelegt wurde (Ausnahme: UK/Pennsylvania), kommen in dieser Erweiterung neue Elemente in das Spiel, die das Spielgefühl positiv verändern und Zug um Zug ein belebendes Element verleihen.

Chill & Chili

Gartenarbeit am Spieltisch Mit einem unverbrauchtem Thema “Gartenarbeit” hat Schmidt Spiele ein nettes Familienspiel herausgebracht, welches relativ geringe Anforderungen an seine Spieler stellt. Wir sammeln Gemüse, bauen dieses an und können durch geschickte Bewässerung höhere Siegpunktzahlen erzielen. Das ist es eigentlich schon. Von daher passt das chillen ganz gut zum Spieltisch. Chili selbst ist die Karte mit den meisten Siegpunkten und soll somit die Würze ins Spiel bringen. Ob das gelingt….

Fertig!

Allein gegen sich selbst und den Kartenstapel Da hat Friedemann Friese wieder einen kleinen Hirnverzwirbler gebastelt. Denn es gilt 48 Karten in die richtige numerisch aufsteigende Reihenfolge zu bringen, um das Spiel zu gewinnen. Nicht ganz einfach und es braucht tatsächlich mehrerer Anläufe, um das Spiel und sich selbst zu besiegen.

Karuba – Das Kartenspiel

Adaption eines erfolgreichen Spiels In der letzten Zeit gibt es vermehrt Ableger von erfolgreichen Spielen. Häufig versuchen die Verlage das bisherige Spiel über ein neues Medium: Würfel oder Karten im Rahmen einer Spielfamilie zu erweitern. Mal mit mehr oder weniger großem Erfolg. Karuba war der erste Aufschlag von HABA, sich im Familien-Brettspiel-Segment einen Platz zu verschaffen. Dieser war sehr erfolgreich und führte zur Anerkennung im Rahmen des Spiel des Jahres 2016 als es auf der Nominierungsliste auftauchte. Nun gibt es Karuba nun in einer kurzen Kartenspieladaption, bei der die Basis, das Schätze suchen bzw. einsammeln über Plättchenauslagen weitestgehend beibehalten wurde.

Safe House

Gejagt Safe House ist ein kooperatives Verfolgungerspiel. Ich muss an dieser Stelle zugeben, dass ich selbst kein großer Fitzek Fan bin, da mir die Romane an manchen Stellen zu viel Kopfkino bedeuten. Dennoch war ich auf dieses Spiel sehr gespannt. Wieder so ein Ding bei dem ein großer Name auf ein Produkt (egal ob Spiel oder etwas anders) geschrieben wird, um damit zu werben, aber wenig Inhalt zu haben oder doch mehr?

Boom Bang Gold

Hier darf geworfen werden Aktion am Spieltisch und wir dürfen mit dem Spielmaterial werfen. Dieses ist nicht gerade alltäglich beim Brettspielen. Bei Boom, Bang, Gold jedoch erwünscht bzw. notwendig, um das Gold aus der Mine zu befördern.

Die Städte von Splendor – Erweiterung

Splendor ein wenig verändert – aber in die richtige Richtung Splendor gehört immer noch mit zu meinen Lieblingsspielen. Es ist schnell, gut verstanden und ebenso gespielt. Da war ich doch sehr gespannt, als es im letzten Jahr hieß, dass es nun eine Erweiterung gibt. Aber es ist nicht nur eine Erweiterung, in dem Karton stecken gleich 4 Module, die das Spiel noch breiter machen. Aber schaut selbst…

Cafe Fatal

Las Vegas meets Restaurant Das ist der erste Eindruck, den man beim Spielen bzw. Regel lesen bekommt. Das Spielprinzip des Würfelsetzens ist sehr bekannt. Und Las Vegas liegt mit dem Erscheinen des Basisspiels 2012 bzw. der Erweiterung 2014 noch gar nicht so lange zurück. Das führt dann aber auch zu einem ziemlichen Dilemma. Denn nun kann das hier vorliegende Spiel nur noch unter diesem Eindruck bewertet werden. Oder muss man trennen? Wie würde man Cafe Fatal bewerten, wenn es ein Las Vegas nicht gegeben hätte? Fragen über Fragen, auf die ich für mich hoffentlich eine Antwort finden werde.

Deckscape: Das Schicksal von London

London in Gefahr Abacusspiele bzw. dvGiochi brachten mit Deckscape im letzten Jahr mit “Der Test” ein weiteres Escape Room-Spiel auf den deutschen Markt. Das besondere ist, dass das Spiel ausschließlich aus Karten besteht über die, die verschiedenen Rätsel zu lösen sind. Das Material ist danach weiter verwendbar. Seit Ende des letzten Jahres gibt es auch ein zweites Abenteuer (Das Schicksal von London), was ich hier betrachte. Nun geht es in die britische Hauptstadt, denn wir sind berufen, von dort die Welt zu retten.

Zauberlehrling gesucht

Überblick behalten bei der Suche Machte man 2014 noch mit dem Kinderspiel des Jahres (Geister, Geister, Schatzsuchmeister) auf sich aufmerksam, setzte Mattel die Kinderspielreihe 2015 mit Geheimnis der Zauberer fort und bot mir Sail Away in 2016 gute Durchschnittskost. So kann sich Zauberlehrling gesucht in 2017 schon sehen lassen. Mit einem etwas übersichtlichen Spielplan oder etwas weniger “in die Farbe gefallen” sein, wäre das Spiel sogar ein richtig gutes taktisches Familienerlebnis. Aber sicherlich kein einfaches, denn wir haben es hier mit einen intensiven Ressourcenmanagementspiel zu tun. Daher sollte man sich vom Design nicht ablenken lassen.

Dragons Castle

Mahjong und doch nicht Mahjong 116 Steine ist die Drachenburg stark. Doch in Dragon Castle zerfällt die Drachenburg und wir sind daran beteiligt. Stein für Stein tragen wir das altehrwürdige Gebäude ab und richten auf unseren individuellen Tableaus wieder auf. Dabei gilt es Wertungen im rechten Moment auszulösen, dem Gegner nicht zu viel zu schenken und selbst ordentlich Siegpunkte abzukassieren. Dragon Castle ist ein Spiel was in asiatischer Stille abläuft. Damit meine ich nicht, dass man am Spieltisch nicht reden kann oder dieses nicht tut. Aber es ist ein eher ruhiges besonnenes Spiel ohne große Aufregung und gut gemacht für einen Familienspieltag.

Seite 1 von 812345...Letzte »