Mona Klecksa

Meisterwerk oder in die Röhre schauen Mona Klecksa ist das erste Werk der Space Buddies. Oh, schon wieder ein neuer Verlag. Nein, das Studio ist bekannt, denn es handelt sich um die Space Cowboys, die mit dem Ableger Space Buddies kenntlich machen wollen, dass wir es hiermit einem Spiel zu tun haben, welches sich an die Zielgruppen der Familienspieler richtet. Und an diese wendet sich das Spiel Mona Klecksa (im englischen Sprachraum heißt das Spiel übrigens Final Touch) auch.

Costa Rica

Expedition im Dschungel Auf den ersten Blick hat denkt man an das Stefan Feld Spiel La Isla was bei alea erschienen ist. Aber dieser Gedanke ist falsch. Wir suchen zwar auch Tiere, aber das Spiel ist wesentlich schneller zu spielen und eher an Familienspieler orientiert. Zudem ist der Mechanismus ein ganz anderer. … und einen Blick wert.

Tiefseeabenteuer

Kleines Tauchvergnügen mit viel Emotion Diese Microspiel, was schon im letzten Jahr auf der SPIEL erhältlich war, läßt uns in die Tiefe gleiten und nach wertvollen Schätzen suchen. Dabei spielt die Luft eine bestimmte Rolle, denn zu gierig sollte man nicht sein, da die Luft begrenzt ist und man leider seine Schätze verliert, wenn man nicht rechtzeitig wieder zurück ist.

Halt mal kurz

Kennt ihr Ratzupaltuff? Nein, dann solltet ihr wie bei einer Verfilmung eines guten Buches, vor dem Spielen von Halt mal kurz zunächst mindestens Teil 1 der Kängeruh-Chroniken hören (ja besser das Hörbuch als das Schriftstück lesen), bevor man das Spiel für sich entdeckt. Sonst dürfte so mancher Witz nicht zünden. Halt mal kurz ist ein spezial Mau-Mau für Fans!

DREIst

Überall nur dreien. Drei ist die magische Zahl. Denn sie zu erreichen, bedeutet eine zusätzliche Handkarte nehmen zu können. Weitere Möglichkeiten, um den Nachziehstapel zu minimieren und den Spieltisch als Gewinner verlassen zu dürfen. Der Name ist übrigens kein Programm, da der Ärgereffekt sehr minimal vorhanden ist Bitte nicht von den Regeln abschrecken lassen.

Kobayakawa

Puristisches Pokerspiel im japanischen Gewand In der guten Tradition von japanischen Microgames der letzten Jahre haben wir hier ein Pokerspiel vor uns, was auf das einfachste reduziert wurde. Schnell zu spielen und gut zu verstehen.

Alles im Eimer

Jetzt in 3D und schwungvoller Alles im Eimer von Stefan Dorra – da war doch mal was? Vor knapp 14 Jahren gab es ein Spiel im Kosmos-Verlag unter dem gleichen Namen und vom gleich Autor. Damals allerdings in Form von Plättchen, die man wegräumen musste. Geblieben ist allerdings die Spielidee und die Pyramide, welche jetzt in die Höhe wächst und dem Spiel mehr Dynamik verleiht.

Mein Schatz

Mein Schatz ist noch nicht groß genug …daher bleibe ich noch ein wenig in der Höhle. Aber wehe wenn der Ork kommt. So oder ähnlich wird sich der ein oder andere Zwerg seine Gedanken machen. Mein Schatz ist das Erstlingswerk aus dem Hause Igel Spiele, einem jungen Verlag, der erst im letzten Jahr gegründet wurde und ein vielversprechendes kleines Spiel an den Start gebracht hat.

Seite 3 von 41234