Caramba

Wahnsinnig wilde Würfelei Caramba (oder Los!), klack, klack, klack, klack, klack, klack, klack, klack, schwarz, klack, klack, klack, klack, blau, klack, klack, schwarz, klack, klack, blau, oh nein, klack, schwarz, klack, rot, Fertig, Ja, Mist. So in etwa ist die Geräuschkulisse und die Wortbeiträge bei einer Runde Caramba. Hektisch, fluchend, lachend, konzentriert, schnelle Hand zum Aufsammeln und immer wieder ein Blick zu den Nachbarn werfen. Nichts für schlechte Nerven.

Xnimmt!

Die zweite Chance! 1994 erschien 6nimmt! von Wolfgang Kramer und gewann in diesem Jahr diverse Auszeichnungen. Das Spiel ist für viele Spielgruppen ein fester Bestandteil am Spieltisch. Dazu gibt es eine gut funktionierende APP mit der man das Spiel immer und überall ausprobieren kann. Jetzt geht es mit weniger Spielern noch taktischer zu. Denn es ist noch nicht sofort klar, welche Hornochsen tatsächlich am Ende zählen werden. Ich habe eine zweite Chance im Spiel.

Futschikato

Futsch sind die Karten. Temporär koalieren ist in. Als doppelt und dreifach erschien dieses Spiel von einem Bruder von Christian Anders verteilt bei einigen ausgewählten Personen in der Brettspielszene (siehe trictrac Meldung Juli 2016). Kurz vor der Messe wurde dann das Geheimnis gelüftet und Futschikato kam in seinem heutigen Gewandt zum Vorschein und erfreut somit als kleines feines Absackerspiel den ein oder anderen Spieltisch.

Dr. Eureka

Auf die schnelle Mischung kommt es an Flink sein ist von Vorteil. Ein gewisses Koordinationsvermögen sollte auch nicht schaden, wenn wir uns an die Reagenzgläser von Dr. Eureka wagen. Der Name stammt laut Spielanleitung vom griechischen Ausruf “Heureka” (Ich hab’s!). Wieder etwas gelernt. Gell! Nun ja, wir wollen uns an die verschiedenen Chemikalien wagen und entsprechende Mischungen nach Anleitung herstellen. Dabei gilt es sich gegenüber unseren Mitkonkurenten ein wenig besser anzustellen, um das Spiel für uns zu entscheiden.

Mona Klecksa

Meisterwerk oder in die Röhre schauen Mona Klecksa ist das erste Werk der Space Buddies. Oh, schon wieder ein neuer Verlag. Nein, das Studio ist bekannt, denn es handelt sich um die Space Cowboys, die mit dem Ableger Space Buddies kenntlich machen wollen, dass wir es hiermit einem Spiel zu tun haben, welches sich an die Zielgruppen der Familienspieler richtet. Und an diese wendet sich das Spiel Mona Klecksa (im englischen Sprachraum heißt das Spiel übrigens Final Touch) auch.

Costa Rica

Expedition im Dschungel Auf den ersten Blick hat denkt man an das Stefan Feld Spiel La Isla was bei alea erschienen ist. Aber dieser Gedanke ist falsch. Wir suchen zwar auch Tiere, aber das Spiel ist wesentlich schneller zu spielen und eher an Familienspieler orientiert. Zudem ist der Mechanismus ein ganz anderer. … und einen Blick wert.

Seite 1 von 41234